Keine Stiche nach vorne

Der MTV Dießen verliert gegen Wacker München II mit 2:0

+
Zu wenig Nadelstiche setzten die Mädels vom MTV Dießen nach vorne, um dem Team vom FFC Wacker München II gefährlich werden zu können.

Dießen – Das war deutlich: In einem einseitigen Landesligaspiel besiegte die Regionalliga-Reserve des FFC Wacker München die MTV Dießen-Damen mit 2:0. Allerdings unter Vorbehalt: Die Spielwertung muss durch den Verband überprüft werden.

Es war eine einseitige Begegnung, die der FFC Wacker II über weite Strecken beherrschte und in dem die Mannschaft viel Dominanz ausstrahlen konnte. Dem MTV gelang es nur selten, Nadelstiche nach vorne zu setzen: Zwei Schüsse von Stephanie Wild entschärfte die Torfrau mühelos.

Der FFC hatte oft Ballbesitz in der Dießener Hälfte, die Torabschlüsse waren jedoch meist zu ungenau. Erst kurz vor der Pause konnte Wacker München Zählbares aus der Überlegenheit schöpfen. Nach einem Zweikampf im Anschluss an eine Standardsituation zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt: Sabrina Griebel verwandelte in der 42. Spielminute zur Führung der Gastgeberinnen.

Im zweiten Abschnitt wehrten sich die MTV-Mädels tapfer und schafften es phasenweise sogar, das Spiel zu gestalten. Zunächst hatte Andrea Bichler den Ausgleich zum 1:1 auf dem Fuß, Wackers Torhüterin war jedoch zur Stelle. Die beste Dießener Chance hatte Nadine Schwarzwalder, die nach einem schönen Zuspiel von Stephanie Wild über halblinks aus kurzer Distanz gerade noch geblockt werden konnte.

Die Entscheidung zum 2:0 für die Münchenerinnen fiel in der 71. Spielminute erneut im Anschluss an eine Standardsituation durch Sabrina Griebel, als die MTV-Defensive den Ball nicht entscheidend aus dem Strafraum klären konnte.

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Landsberg baut Tabellenführung mit 7:0-Kantersieg aus
TSV Landsberg baut Tabellenführung mit 7:0-Kantersieg aus
Kauferinger Ruderclub kämpft bei Starnberger Ruderregatta mit der See
Kauferinger Ruderclub kämpft bei Starnberger Ruderregatta mit der See
Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Eine harte Nuss: Kaufering empfängt morgen den deutschen Vizemeister
Eine harte Nuss: Kaufering empfängt morgen den deutschen Vizemeister

Kommentare