Zwei Auswärtsspiele für den MTV Dießen

MTV Dießen doppelt gefordert: Spiele gegen Forstern und Pegnitz 

+
MTV-Spielerin Veronika Schröferl

Am kommenden, verlängerten Wochenende sind die MTV-Damen wieder zweimal gefordert. Es kommt auch zu einem richtungsweisenden Duell im Kampf um den Verbleib in der Bayernliga: Am Samstag sind sie beim unangefochtenen Tabellenführer FC Forstern zu Gast (Anpfiff Samstag 17:15 Uhr), am Dienstag reisen sie zum wichtigen Duell gegen den FC Pegnitz (Anpfiff Dienstag 12:30 Uhr).

Auf eine Serie von zwölf Siegen in Folge kann der Tabellenführer Forstern zurückblicken. Erst dann konnte ihn der Zweitplatzierte, der 1. FFC Hof, knapp mit 3:2 schlagen. Am Wochenende mussten sie sich mit einem Unentschieden beim SV Saaldorf (1:1) begnügen. Trotzdem führen sie souverän mit sechs Punkten Vorsprung die Tabelle an und haben die Meisterschaft fest im Visier. Im Hinspiel gab es zwar eine knappe 1:2-Niederlage für den MTV. Aber die Ammersee-Elf wird versuchen, es dem Spitzenreiter so schwer wie möglich zu machen.

Das Spiel gegen den FC Pegnitz ist ein Nachholspiel vom ersten Rückrundenspieltag, das wegen Schnee abgesagt werden musste. Die beiden Mannschaften kämpfen um den Verbleib in der Bayernliga: In der Tabelle trennt die Teams nur ein einziger Punkt. Im Hinspiel gab es für die MTVlerinnen zwar einen deutlichen 7:1-Sieg, dafür wird sich der FC Pegnitz aber sicher revanchieren wollen.

Die Weis-Truppe fiebert dem Wochenende entgegen und will natürlich einen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Es fehlt Romy Schwaiger und hinter ein paar Spielerinnen gibt es auch noch Fragezeichen. Trainer Nico Weis wird aber sicher eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen.

Auch interessant

Meistgelesen

Wichtiger Sieg für den Landsberg X-Press gegen Würzburg
Wichtiger Sieg für den Landsberg X-Press gegen Würzburg
Florian Mayer verstärkt den TSV zweifach
Florian Mayer verstärkt den TSV zweifach
Tänzerinnen aus dem Landkreis erfolgreich beim Landesturnfest
Tänzerinnen aus dem Landkreis erfolgreich beim Landesturnfest
Marcel Schrötter büßt durch rüpelhaften Gegner Plätze ein
Marcel Schrötter büßt durch rüpelhaften Gegner Plätze ein

Kommentare