Hart am Wind

Dießener-Segelclub-Duo bestes deutsches Team bei WM in Polen

+
Trotz widriger Bedingungen: Jonas Schupp und Moritz Hagenmeyer vom Dießener Segelclub holten sich bei der WM in Polen Platz 11.

Dießen/Polen – 175 teilnehmende Boote aus 25 Nationen: Die Weltmeisterschaft im polnischen Gdynia stellte ein enorm großes Feld aus unterschiedlichsten Nationen auf. Auch vom DSC war ein Nachwuchsteam mit dabei – und holte sich trotz schlechter Bedingungen einen respektablen 11. Platz.

Die Bedingungen waren schwierig: Leichte Winde bei starker Welle machten zu schaffen. Jonas Schupp und Moritz Hagenmeyer vom DSC belegten als bestes deutsches Team Platz 11 – beide sind damit hochzufrieden. Denn Ziel war ein Platz unter den ersten 25.

Dabei lag das Team am vorletzten Tag sogar noch auf Platz 6, konnte diesen aber in den letzten drei Rennen nicht verteidigen: „Wir sind am letzten Tag vielleicht etwas zu vorsichtig gestartet, um keinen Frühstart zu riskieren, und konnten dann in dem sehr starken Feld nicht mehr aufholen“, urteilen Schupp und Hagenmeyer. Gewonnen hat das Team Frankreich, gefolgt von den USA und Moss Hörfeld aus Schweden. Nächster Wettkampf für das erfolgreiche DSC-Team ist die Europameisterschaft in Arco. Wo sie sich gegen 198 Teams behaupten müssen.

Auch interessant

Meistgelesen

HC Landsberg besiegt Pfaffenhofen gleich zweimal 
HC Landsberg besiegt Pfaffenhofen gleich zweimal 
Landsberger Basketballer können gegen Memmingen nicht punkten
Landsberger Basketballer können gegen Memmingen nicht punkten
Abschied von Andrew McPherson: "Landsberg ist meine Heimat"
Abschied von Andrew McPherson: "Landsberg ist meine Heimat"
Rugby Club Landsberg verliert letztes Spiel des Jahres knapp
Rugby Club Landsberg verliert letztes Spiel des Jahres knapp

Kommentare