2:6-Niederlage

Dießens Fußball-Damen stehen erneut im Dauerregen

+
Nicht selten mit harten Bandagen versuchte Gilchings Abwehr Stephanie Wild (links) zu halten. In der zweiten Halbzeit schoss sie den 1:5-Anschluss für den MTV Dießen.

Dießen – Die Fußballdamen vom Ammersee sind weiterhin das Schlusslicht der Landesliga Süd. Am Sonntag unterlag der MTV Dießen dem TSV Gilching zwar klar mit 2:6 Topren, zeigte dennoch über weite Strecken eine gute Leistung – das lässt die Verantwortlichen um Coach Nico Weis hoffen.

In Dauerregen traten die MTV- Damen beim Favoriten und Aufsteiger aus Gilching an. Nach dem 5:1-Auswärtserfolg beim SV Anhausen lief der aktuelle Tabellenführer mit viel Selbstvertrauen auf. Dießen startete gut, machte die Räume für die Gastgeberinnen sehr eng und arbeitete aufopferungsvoll gegen den Ball. Die erste Möglichkeit für Gilching ergab sich bezeichnenderweise aus einem Freistoß, der an die Querlatte knallte. Fast im Gegenzug spielte Stephanie Wild in einem tollen Konter Kristina Spitzer frei, die auf und davon war, als sie von Schiedrichterin Miriam Uibeleis zurückgepfiffen wurde. Dießens großes Problem war einmal mehr die Anfälligkeit für individuelle Fehler. So konnte Gilchings Sarah Lapuh innerhalb von drei Minuten auf 2:0 stellen.

Der MTV schüttelte sich kurz und verlagerte das Spiel nun mehr in die Hälfte der Gastgeberinnen. Zunächst parierte Torhüterin Clara Bergmüller gegen Andrea Bichler, anschließend klärte eine Abwehrspielerin aus kurzer Distanz auf der Linie gegen Stephanie Wild. Doch mitten in die Druckphase der Gäste schlug Gilching eiskalt zurück, bestrafte erneut zwei individuelle Fehler und stellte durch Marie Bauer auf 4:0.

In der Halbzeitpause galt es also, die MTV-Damen wieder aufzurichten, denn das klare Ergebnis fiel sicherlich zwei Tore zu hoch aus. Doch es gelang dem MTV, eine starke zweite Hälfte zu spielen. Zunächst steckte Wild auf Bichler durch, Torhüterin Bergmüller hielt glänzend im Eins gegen Eins. Im Anschluss zischte ein Schuss von Wild nur Zentimeter am Pfosten vorbei. Gilching hingegen kam mit der ersten guten Torchance sofort zum Erfolg, Bauer erhöhte auf 5:0. Doch nun hatte auch Dießen Antworten parat: Doppelpass zwischen Maria Breitenberger und Andrea Bichler, Flanke auf Stephanie Wild, die sehenswert aus der Drehung ins Kreuz­eck traf. Lapuh auf Gilchings Seite stellte den alten Abstand wieder her, und der MTV Dießen wurde zumindest noch einmal belohnt: Kristina Spitzer steckte auf Bichler durch, die den Ball zum 6:2-Endstand im langen Eck versenken konnte.

Trainer Nico Weis sah das Ergebnis nach der Partie realistisch. „Wer individuelle Fehler so effektiv bestraft, hat verdient gewonnen, auch wenn das Ergebnis zu hoch ausgefallen ist. Taktisch und spielerisch kann ich meiner Mannschaft überhaupt nichts vorwerfen heute.“

Am Wochenende kommt mit dem BCF Wolfratshausen wieder ein dicker Brocken nach Dießen. Anpfiff im MTV-Stadion ist am Samstag um 15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben

Kommentare