Deutliche Niederlage

Landsberg – Die Damen-Mannschaft des DJK Landsberg bestritt am vergangenen Samstag ihr zweites Auswärtsspiel der Saison in Dachau. Nachdem das Team von Coach Elena Kharchenkov lange Zeit nicht ins Spiel fand, unterlagen die jungen Landsbergerinnen mit einem Kader von nur zehn Spielerinnen dem gleichgroßen, aber erfahrenerem Team aus Dachau deutlich mit 54:90.

Zu Beginn starteten die DJK-Damen mit einem durchwachsenen ersten Viertel, in dem eine zunächst schwache Defense und viele ungenutzte Chancen in der Offensive überwogen. So konnte das Dachauer Team schnell einen Vorsprung von 13 Punkten aufbauen.

Mit einer verbesserten Konzentration und Defense konnte die Punktedifferenz im Anschluss zwar etwas verringert werden, insgesamt sprach das Zwischenergebnis zur Halbzeit jedoch immer noch klar für die Dachauer Damen mit 30:51.

Das beste Viertel der DJK-Damen, und zugleich das foulreichste Viertel des Spiels, war das Dritte. Nach einer ausgiebigen Teambesprechung in der Halbzeitpause startete das Team deutlich stärker in die zweite Halbzeit. Mit der verstärkten Defense hatten die Gegnerinnen größere Schwierigkeiten zum Korb zu ziehen. Gleichzeitig spielten die Landsbergerinnen in der Offensive besser und nutzten ihre Chancen größtenteils aus. Vor allem durch zahlreiche Freiwürfe, welche mit einer besseren Quote, als die der Dachauerinnen, genutzt wurden, konnte gepunktet werden. So betrug der Spielstand nach dem dritten Viertel 45:73.

Obwohl die DJK-Damen bis zum Schlusspfiff kämpften, war auch mit dem ebenso starken vierten Viertel am Vorsprung der Dachauer nichts mehr zu ändern. So musste sich Landsberg mit 54:90 geschlagen geben.

Auch interessant

Meistgelesen

Handball-Herren unterliegen Isar-Loisach mit 26:28
Handball-Herren unterliegen Isar-Loisach mit 26:28
Rugby Club Landsberg verliert letztes Spiel des Jahres knapp
Rugby Club Landsberg verliert letztes Spiel des Jahres knapp
HC Landsberg besiegt Pfaffenhofen gleich zweimal 
HC Landsberg besiegt Pfaffenhofen gleich zweimal 
Abschied von Andrew McPherson: "Landsberg ist meine Heimat"
Abschied von Andrew McPherson: "Landsberg ist meine Heimat"

Kommentare