Die Stärken ausgespielt

+
Die Bayernliga Triathleten des VfL Kaufering: Fabian Eisenlauer, Florian Wölfl, Alexander Haß und Adrian Hoffmann (v. links).

Kaufering – Ein 3. Platz beim zweiten Triathlon der Bayernliga-Saison, ein Bayerischer Vize-Titel und Bronze bei der Bayerischen Meisterschaft: Das ist die Bilanz der Athleten des VfL Kaufering am vergangenen Wochenende. In Kulmbach starteten Fabian Eisenlauer, Florian Wölfl, Alexander Haß und Adrian Hoffmann in der Bayernliga. Gleichzeitig wurde die Bayerische Meisterschaft ausgetragen.

Bei sonnigem Wetter wurde zunächst das Schwimmen über 1500 Meter im Trebgaster See absolviert. Hier konnte Alexander Haß seine Schwimmerfahrung ausspielen und kam als 1. der 60 Bayernliga-Starter aus dem Wasser. Anschließend waren 40 Kilometer auf der welligen Radstrecke zu bewältigen. 

Dabei mussten immer 10 Meter Mindestabstand zum Vordermann eingehalten werden, da Fahren im Windschatten verboten war. Hier konnten die Kauferinger ihre Stärke ausspielen und geschlossen unter den Top 20 vom Rad steigen. Abschließend galt es noch 10 Kilometer zu laufen. Hier zeigte Fabian Eisenlauer sein Lauftalent mit einer Zeit von 36:03, der insgesamt drittschnellsten Zeit in der Bayernliga. Nach 2:04:57 Stunden erreichte Eisenlauer als erster Kauferinger knapp 5 Minuten nach dem Gesamtsieger als 8. das Ziel, Haß folgte auf Platz 13 mit einer Zeit von 2:06:46. 

Die ersten drei Athleten jeder Mannschaft werden für die Liga gewertet. Mit Hoffmann als 17. reichte es somit zum 3. Gesamtplatz, geteilt mit dem punktgleichen Team von Prinz Eugen München. Florian Wölfl, der als Ersatzmann gestartet war, für den Fall eines Sturzes oder anderweitiger Probleme der anderen Athleten, erreichte das Ziel nach 2:15:33 Stunden. 

Zudem konnte sich Eisenlauer in der parallel ausgetragenen Bayerischen Meisterschaft zum bayerischen Vizemeister in der AK20 krönen. Haß sicherte sich mir seiner Leistung den 3. Platz in der AK30. Als nächstes steht nun der Sprintdistanz-Triathlon am 18. Juli in Grassau auf dem Kalender, welcher als Mannschaftsverfolgung ausgetragen wird.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare