Starker Fußballnachwuchs:

Eichler-Cup: Rapid aus Wien besiegt die Bullen aus Leipzig

1 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
2 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
3 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
4 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
5 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
6 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
7 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.
8 von 8
Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.

Stoffen – Er hat schon Tradition, der internationale Eichler-U15-Cup. Zum vierten Mal wurde er jüngst bei bestem Fußballwetter auf dem Sportgelände des FC Stoffen ausgetragen. Den diesjährigen Turniersieg holte sich SK Rapid Wien.

Im Finale des Eichler-U15-Cups in Stoffen hatte RB Leipzig (blau) gegen SK Rapid Wien das Nachsehen und unterlag mit 0:2 Toren.

Der Eichler-Cup ist ein international anerkanntes Jugend­fußball-Turnier. Regionale Amateur-Nachwuchsteams haben die Gelegenheit, sich mit natio­nalen und internationalen Vertretern von Profiklubs zu messen. Auch bei der aktuellen Auflage war das Teilnehmerfeld hervorragend besetzt. Neben den Gastgebern der neu gegründeten SG Lechrain sowie Vertretern aus Königsbrunn und Kaufering sorgten besonders die Abordnungen vom RB Leipzig, FC Ingolstadt, FC Heidenheim sowie Grashopper Zürich und SK Rapid Wien für Begeisterung bei den zahlreichen Zuschauern.

Nach einigen spannungsgeladenen Partien konnten sich die jungen Österreicher von Rapid Wien in einem packenden Finale gegen die roten Bullen aus Leipzig mit 2:0 durchsetzen. Damit geht der Wanderpokal um den internationalen Eichler-Cup nach den Vorjahressiegern vom FC Bayern München bis zur nächsten Austragung im kommenden Jahr in die österreichische Landeshauptstadt.

Rubriklistenbild: © Band

Auch interessant

Kommentare