Gelungenes Heimspiel

+
Korbinian Schütz, Axel Roth, Niels und Theis Hagemeister sowie Steuermann David Dörfler bildeten bei der diesjährigen Welfenregatta des RCLK das schnellste Boot.

Kaufering – Bei seiner Welfen-Regatta hat sich der Ruder Club am Lech Kaufering (RCLK) auf heimischem Gewässer mit einige Gästevereinen gemessen. Am Rande des sportlichen Geschehens wurden auch fünf Boote getauft.

Bei besten Bedingungen starteten die Schüler und Junioren mit einer Distanz von 3.000 Metern. Der Donau RC Deggendorf und die Kauferinger mit Adrian Dörfler, Samuel Zinsinger, Niklas Wenker, Sebastian Kammerer und Steuerfrau Anna Freiheit landeten ganz vorne.

Im Anschluss griffen die Senioren und Masters mit einer Distanz von 6.000 Metern ins Geschehen ein. Der RCLK holte sich mit dem Boot um Jens Tepe, Dr. Johann Härtl, Martin Breitschaft, Jan Hase und Steuermann Samuel Hase hinter den Deggendorfern Silber in berechneter Zeit. Nach gefahrener Zeit war das RCLK-Boot mit den Hagemeister-Brüdern Niels und Theis, Korbinian Schütz, Axel Roth und Steuermann David Dörfler mit einer Zeit von 24:01,14 Minuten am schnellsten.

Danach stand eine Bootstaufe an: Ein Achter erhielt den Namen „Bayern“, ein Dreier heißt fortan „Erich“ und drei Einer firmieren künftig als „Hermes, Marlin und Baracuda“.

Auch interessant

Meistgelesen

Nervenprobe Abstiegskampf
Nervenprobe Abstiegskampf
Eine Klasse nach oben
Eine Klasse nach oben
Druck aufbauen
Druck aufbauen

Kommentare