Überraschend zu Gold

+
Die Nachwuchsfechter Frederik Bader, Nina Kirchberger, Maximilian Kurtz, Rabea Torka und Bettina Martin freuen sich über die bestandene Prüfung zur Turnierreife.

Kaufering – Vier Medaillen und einen Titel haben die Kauferinger Fechter von der Schwäbischen Meisterschaft mit nach Hause gebracht. Gerlinde Krapinger ist die neue Schwäbische Meisterin bei den Damen. Auch der Nachwuchs war erfolgreich: Fünf Fechter bestanden die Prüfung zur Turnierreife.

Bei den schwäbischen Degen Meisterschaften präsentierten sich die Fechter des VfL in sehr guter Form. In Kaufbeuren starteten sieben Degenspezialisten aus Kaufering in zwei Altersklassen (A-Jugend und Aktive). Gerlinde Krapinger holte überraschend Gold in der offenen Altersklasse der Damen (Aktive). Ihr folgten sogleich die Kauferinger Geschwister Aileen und Lisa Schallenkammer auf den Plätzen 2 und 3. Bronze bei den Herren holte Daniel Martin, dicht gefolgt von Johannes Schubert auf Platz 4. In seinem ersten Degenturnier erreichte Maximilian Gartner im A-Jugend-Wettbewerb den 9. Platz unter 14 Teilnehmern. Rebecca Torka enttäuschte auch diesmal nicht und belegte in der gleichen Altersklasse den 7. Rang bei den Damen. Fünf junge Fechter zwischen neun und 14 Jahren legten außerdem bei der Fechtabteilung des VfL Kaufering die Prüfung zur Turnierreife erfolgreich ab. Nun können die Nachwuchsfechter Frederik Bader, Nina Kirchberger, Maximilian Kurtz, Rabea Torka und Bettina Martin nach eineinhalb Jahren Ausbildung bei den Jugendtrainerinnen Lisa Schallenkammer und Regina Pfeiffer das Gelernte auf Turnieren unter Beweis stellen. Gelegenheit diesen Sport auszubrobieren gibt es beim neuen Anfängerkurs. Dieser startet am Montag, 18. Feburar, von 19 bis 20 Uhr in der Lechau-Halle Kaufering. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite www.fechten.vflkaufering.de oder direkt bei Trainerin Regina Pfeiffer, Tel 08191/972618.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare