Fit für Olympia

+
Platz sechs in Berlin – Ein tolles Ergebnis für die Basketballerinnen des DZG (hinten von links) Leslie Scholl, Paula Reinold, Julia Schelkle, Isabell Wohlfahrt (unten von links) Julia Seemüller, Leonie Fiebich, Anja Seemüller.

Landsberg/Berlin – Einen tollen Erfolg errang die Basketball-Schulmannschaft des Dominikus-Zimmermann-Gymnasiums beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“. Mit einem sechsten Platz kehrten die Schülerinnen aus Berlin zurück und erwiesen sich damit als würdige Bayern–Vertreter.

Die Mädchen der Jahrgänge 1997 bis 2000 waren nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft zum Bundesentscheid nach Berlin gereist. Am ersten Wettkampftag trat das junge Team des DZG in der Vorrunde gegen die Landesmeisterinnen aus Hessen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz an. Nach einem hochklassigen Auftaktspiel gegen die „Eliteschule des Sports“ Grünberg aus Hessen, das nach Verlängerung mit einer unglücklichen Niederlage (24:31) endete, erzielten die DZG-Mädchen dann gegen Trier (19:17) und Kleinmachnow (44:42) mit hervorragenden Leistungen zwei Siege. Damit war der Einzug in die Zwischenrunde perfekt. 

Dort spielten die Landsbergerinnen gegen die Topmannschaften aus Berlin (Schul- und Leistungssportzentrum Berlin) und Thüringen (Angergymnasium Jena – wiederum eine „Eliteschule des Sports“) um den Einzug ins Halbfinale. Gegen die favorisierten Berlinerinnen und späteren Bundessiegerinnen zeigten die DZG-Mädchen eine starke Leistung, mussten sich aber am Ende doch deutlich mit 51:17 geschlagen geben. Im Spiel um Platz fünf zeigten die DZG-Mädchen noch einmal tolles Basketball, verloren am Ende aber knapp.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare