Von Anfang an dominiert

Neu formiert: Die U11-Mannschaft der Red Hocks harmoniert offenbar gut.

Kaufering – Die U11-Mannschaft der Red Hocks Kaufering empfing auf heimischen Floorball-Boden im Hinrundenspiel die beiden Mannschaften von Pucheim I und II. Eines der beiden Teams aus dem Münchner Vorort hat sich mit seiner engagierten Spielweise schon wichtige Punkte in der Liga erkämpft. Es galt also den Gegner nicht zu unterschätzen.

Konzentriert gingen die Red Hocks in ihre Spiele und dominierten das Geschehen von Anfang bis Ende. Das fünfköpfige Trainerteam der „roten Bambini“ vom Lech war mit den beiden Resultaten 13:1 und 25:1 mehr als zufrieden. Der hohe Trainingsaufwand pro Woche zahlt sich offensichtlich aus. Die neu formierte U11 hat sich gefunden und harmoniert von Woche zu Woche besser. Das Mädchen und die Jungs aus Kaufering trafen insgesamt 38 Mal ins gegnerische Netz und ließen nur wenig Chancen für die Herausforderer zu. Ebenso erwähnenswert war die hervorragende Leistung der beiden Goalies – Finn Körber und Moritz Ballweg, die ihr Tor so gut wie sauber hielten. Alles in Allem ein gelungener Spieltag der nicht zuletzt der Mithilfe vieler Eltern, neben dem sportlichen Erfolg, auch organisatorisch rundum gelungen war. Fazit: Mit diesen beiden Siegen rückt sich der „Red Hocks – Nachwuchs“ in den Fokus der Tabellenspitze und somit zu einem der stärksten Titelaspiranten der Bayerischen Meisterschaft.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare