1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landsberg

Offiziell bestätigt: Mölders wird ein Landsberger

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Ernstberger

Kommentare

Kult-Stürmer Sascha Mölders Landsberg
Bestätigt: Kult-Stürmer Sascha Mölders (3. v. l.) spielt in der neuen Saison für den TSV Landsberg. Auf dem Foto (v.l.) Christoph Kruse (Unternehmenssprecher 3C Carbon Group), Jürgen Meißner (sportlicher Leiter TSV 1882 Landsberg), Sascha Mölders, Sebastian Gilg (Abteilungsleiter Fußball) und Martin Weiderer (Co Trainer Saison 2022/2023). © TSV Landsberg

Landsberg – „Fix! Ex-Löwe Mölders“, stürmt für Landsberg“, berichtete der KREISBOTE gestern. Der ehemalige Torjäger der Münchner Löwen, der den Bayernligisten in der neuen Saison gemeinsam mit Mike Hutterer (beide als Spielertrainer) trainieren und in die Regionalliga führen soll, hatte am Vormittag seinen Vertrag beim TSV unterschrieben und stellte sich gleich am Abend der Mannschaft beim Training vor.

Heute früh um 8.12 Uhr kam dann auch die offizielle Bestätigung des Vereins - in Form einer Pressemitteilung, in der auch Martin Weiderer als neuer Co-Trainer auftaucht. Hier die PM im Wortlaut:

Der TSV Landsberg 1882 vermeldet einen Transfercoup ersten Ranges. „Wir freuen uns sehr, heute bekanntgeben zu können, dass wir für die kommende Saison die Fußball-Legende Sascha Mölders als Verstärkung im Angriff und gleichzeitig zur Unterstützung von Mike Hutterer als Spielertrainer verpflichten konnten“, so Pressesprecher Patrick Freutsmiedl.

Verein und Spieler sind sich tatsächlich bereits einig. „Sascha Mölders hat bei uns für die Saison 2022/2023 schon unterschrieben“, sagt Basti Gilg, Abteilungsleiter beim Fußball-Bayernligisten. „Wir waren zusammen mit unserem Sportlichen Leiter Jürgen Meissner schon eine ganze Zeit im Gespräch und freuen uns natürlich riesig, dass es jetzt geklappt hat.“

(...)

Mölders, der bereits seit 2014 neben seiner Profikarriere verschiedene Stationen als Trainer im Nachwuchs und bei den Senioren durchlaufen hat, bringt als Co-Trainer voraussichtlich seinen klangjährigen Weggefährten Martin Weiderer mit, der bei den Spielen von der Seitenlinie aus coachen soll.“

Fast auf den Tag genau vier Monate später ist die Verpflichtung der hochkarätigsten Verstärkung in der Geschichte des TSV Landsberg fix. Mölders, der ehemalige Bundesliga-Stürmer, der von 2011 bis 2016 für den FC Augsburg (92 Spiele, 18 Tore) und anschließend bis Ende 2021 für 1860 München (194 Spiele, 94 Tore) auflief, hat – nicht zuletzt dank der Unterstützung des Vereins durch Hauptsponsor 3C Carbon-Group – zur neuen Saison einen Vertrag beim aktuellen Fußball-Bayernligisten unterschrieben. Mölders, die selbsternannte „Wampe von Giesing“ (so lautet das Motto der T-Shirts in seinem Online-Shop), ist aktuell mit seinen 37 Jahren noch bei Regionalligist SG Sonnenhof-Großaspach als spielender Co-Trainer aktiv. Eine ähnliche Funktion ist für den ehemaligen Publikumsliebling der Münchner Löwen, der in Mering bei Augsburg wohnt, auch bei den Kreisstädtern vorgesehen.

Sascha Mölders - TSV Landsberg
Noch ist‘s eine Fotomontage, aber schon bald Realität: Sascha Mölders im Trikot des TSV Landsberg.jpg © Ernstberger (Fotomontage)

Klar: Mit Ex-Profi Mölders, 2020/21 mit 22 Treffern noch Torschützenkönig der 3. Liga, im Sturm kann es für Landsberg in der neuen Saison nur ein Ziel geben: Den Aufstieg in die Regionalliga. Der gebürtige Essener (seit April 2008 verheiratet mit Ivonne, vier Kinder) soll die Tore dazu liefern und jungen Spielern mit seiner Erfahrung und seiner Routine helfen. Zudem hofft man beim TSV Landsberg neben dem sportlichen auch auf einen „Mölders-Effekt“ neben dem Platz - sprich: Auf mehr Zuschauer, die den ehemaligen Bundesliga-Star im Landsberger Dress spielen (und treffen) sehen wollen. Und natürlich auch auf eine Steigerung der medialen Präsenz und Aufmerksamkeit.

Auch interessant

Kommentare