Es fehlte die Cleverness

Fußball-Damen des MTV Dießen unterliegen FV Obereichstätt mit 1:2

+
Die Dießenerinnen erlitten beim letzten Heimspiel gegen den FV Obereichstätt eine Niederlage. Nächstes Wochenende haben sie die Möglichkeit, wieder Boden gutzumachen.

Dießen – An den Erfolg vom letzten Spiel konnten sie diesmal nicht anknüpfen. Am Samstag verpasste das Landesliga-Team vom MTV Dießen beim Heimspiel gegen den FV Obereichstätt einen verdienten Punktgewinn denkbar knapp. Mit 1:2 musste sich der Bayernliga-Absteiger geschlagen geben.

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer, spielerische Akzente zu setzen. Von Beginn an stellten sowohl die Gäste aus Obereichstätt als auch der MTV die Räume im Mittelfeld gut zu. Viele Zweikämpfe führten immer wieder zu Spielunterbrechungen.

Die erste gute Chance des Spiels hatte Sina Lehner, die nach Zuspiel von Andrea Bichler von halbrechts abzog – Obereichstätts Torhüterin konnte jedoch parieren. Der erste echte Aufreger folgte nach zwölf Minuten. Kapitän Maria Breitenberger bediente Bichler, die sich gegen zwei Gegenspielerinnen durchsetzen konnte und im Eins gegen Eins erneut an Obereichstätts Torfrau scheiterte. Den Nachschuss setze Stephanie Wild über das Tor. Fast im Gegenzug die Chance für die Gäste: Nach einer scharfen Hereingabe von der rechten Seite tauchte Obereichstätts Angreiferin alleine vor Dießens Caroline Schindhelm auf, die ihren Schuss aus dem Eck fischte. Beide Abwehrreihen standen tief, sodass nur selten Tempo ins Spiel kam. Bis zum Pausenpfiff blieb es folgerichtig beim 0:0.

Im zweiten Abschnitt legten zunächst die Gäste einen Gang zu. Ein Freistoß aus 25 Metern landete auf der Querlatte, Torhüterin Schindhelm wäre jedoch zur Stelle gewesen. Zuvor hatte sie bereits zwei Großchancen der Obereichstätter entschärft. Nach der Einwechslung von Nadine Schwarzwalder wurde der MTV wieder offensiver und kam nach einer Stunde wieder zu Torchancen. In der 65. Spielminute eroberte Schwarzwalder den Ball im Mittelfeld, ihre Flanke Richtung Strafraum verlängerte Breitenberger auf Bichler, die aus der Drehung vorbei an Obereichstätts Torfrau zur 1:0-Führung traf. Nur drei Minuten später hatten die Dießenerinnen die Vorentscheidung auf dem Fuß. Zuspiel von Wild auf Schwarzwalder, die den Ball aus 16 Metern über die Torhüterin aber auch knapp über das Tor lupfte. Der MTV kontrollierte nun das Spiel, doch den Gästen genügte ein langer Ball in der 76. Minute, um das Spiel zu drehen. Dießen konnte sich nicht schnell genug sortieren und Obereichstätts Angreiferin traf zum 1:1. In einem ausgeglichenen Spiel wäre eine Punkteteilung sicherlich verdient gewesen, der FV Obereichstätt hatte jedoch an diesem Tag das Glück auf seiner Seite. Neun Minuten vor Ende der Partie gelang den Gästen nach einem Eckball per Kopf der 1:2-Siegtreffer.

Für den MTV Dießen ein enttäuschendes Wochenende. „In den entscheidenden Momenten fehlt uns noch die Cleverness“, musste Coach Nico Weis nach dem Spiel feststellen. „Nach der 1:0-Führung hätten wir den Deckel drauf machen können, danach waren wir leider in der Defensive zu fehleranfällig.“ Am kommenden Wochenende gibt es die nächste Chance, wenn die Punktejagd in Kaufbeuren weitergeht.

Auch interessant

Meistgelesen

Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Klarer Sieg für die Riverkings: 7:4 gegen Klostersee
Kauferinger Ruderclub kämpft bei Starnberger Ruderregatta mit der See
Kauferinger Ruderclub kämpft bei Starnberger Ruderregatta mit der See
Eine harte Nuss: Kaufering empfängt morgen den deutschen Vizemeister
Eine harte Nuss: Kaufering empfängt morgen den deutschen Vizemeister
Volleyball: FC Penzing sieht gegen Mauerstetten alt aus – 0:3-Niederlage
Volleyball: FC Penzing sieht gegen Mauerstetten alt aus – 0:3-Niederlage

Kommentare