Nur Sekunden fehlten zum Sieg

1:1 gegen Wolfratshausen: Dießens Fußballdamen müssen weiter auf Saisonsieg warten

Dießens Fußball-Damen bejubeln die 1:0-Führung.
+
Dießens Fußball-Damen bejubeln die 1:0-Führung. Nummer 17: Franzi Haydn, die den Treffer vorbereitet hatte.
  • Thomas Ernstberger
    VonThomas Ernstberger
    schließen

Dießen – Drittes Unentschieden im vierten Punktspiel für die Landesliga Damen des MTV Dießen. Beim BCF Wolfratshausen erkämpfte sich die Truppe von Trainer Nico Weis in einem bis zur letzten Minute spannenden und intensiven Spiel ein 1:1, muss damit weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Dabei waren die MTV-Mädels am Sonntag ganz nah dran: Zum „Dreier“ fehlten nur ein paar Sekunden. „Packendes Spiel, strittige Szenen, später Ausgleich“ – mit diesen sechs Worten fasste Weis den starken Auftritt bei den „Wölfen“ zusammen. 

Noch vor zwei Wochen hatte Dießen 1:7 bei Wacker II verloren, Wolfratshausen besiegte Wacker vergangene Woche 6:4. Die Vorzeichen vor dem Spiel schienen damit eigentlich klar... Doch die MTV-Mädels zeigten, dass sie dazugelernt haben: Sie brachten die Gastgeberinnen an den Rand einer Niederlage, ehe Wolfratshausen in der Nachspielzeit noch ausgleichen konnte.

Das Spiel begann auf Augenhöhe. Es gab zunächst wenig Torszenen, beide Mannschaften standen defensiv sicher und ließen keine Großchancen zu. Beide Teams forderten bereits in Hälfte eins vergeblich einen Strafstoß: Maria Breitenberger, die einschussbereit nach einer Freistoßflanke von Julia Stapff im Strafraum von ihrer Gegenspielerin getroffen wurde und Wolfratshausens Lena Jocher, die im 16er zu Fall kam. Torlos ging es in die Pause.

Das Weis-Team kam dynamischer und energischer aus der Pause, setzte Wolfratshausen früh unter Druck und erspielte sich zwei großen Chancen durch Andrea Bichler, die nach Vorarbeit von Zoe Klein erst an Wolfratshausens Torfrau Sabine Wisniewski scheiterte und dann nur das Außennetz traf. Wolfratshausen war vor allem durch Standardsituationen gefährlich, doch Dießens Torhüterin Larissa Müske hielt wie schon in der Woche zuvor bärenstark.

In der 66. Minute ging der MTV in Führung. Julia Stapff mit einem schönen Zuspiel auf Franzi Haydn, die scharf in die Mitte flankte. Wolfratshausens Abwehrspielerin Julia Hartl fälschte den Ball unglücklich ins eigene Tor ab.

Die Gastgeberinnen antworteten mit wütenden Angriffen, Dießen verteidigte leidenschaftlich. In der Nachspielzeit die letzte von vielen umstrittenen Szenen: Wolfratshausen mit einem scharfen Ball vor das Dießener Tor, Müske kann den Ball nach einem Zusammenprall mit Wolfratshausens Stürmerin nicht festhalten und Elisa Peehs gleicht aus. Weis: „Dem Spielverlauf entsprechend nicht unverdient, aber glücklich zu diesem späten Zeitpunkt. Ärgerlich, aber das gehört dazu.“

Der Coach war mit dem Auftritt seiner neuformierten Truppe hochzufrieden: „Ich kann meiner Mannschaft nicht genug Komplimente aussprechen. Aus den Möglichkeiten, die wir haben, holen die Mädels wirklich alles raus. Von fünf Pflichtspielen haben wir vier nicht verloren – und das mit mehreren Spielerinnen, die bis zum Sommer noch in der Hobbyliga gespielt haben. Glückwunsch an beide Teams, packender kann ein Spiel kaum sein.“

Am Sonntag (15 Uhr) muss Dießen erneut auswärts ran. Gegner ist der starke Aufsteiger 1. FC Passau – der bislang unbesiegte Tabellenführer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Trainer-Trio für qualifizierte Nachwuchsarbeit
Landsberg
Ein Trainer-Trio für qualifizierte Nachwuchsarbeit
Ein Trainer-Trio für qualifizierte Nachwuchsarbeit
Tom Oertel macht‘s!
Landsberg
Tom Oertel macht‘s!
Tom Oertel macht‘s!
Marcell Schrötter #23 steigt auf die Crossmaschine um
Landsberg
Marcell Schrötter #23 steigt auf die Crossmaschine um
Marcell Schrötter #23 steigt auf die Crossmaschine um

Kommentare