Letztes Heimspiel des Jahres

MTV hofft auf Sieg gegen SC Regensburg

+
MTV-Spielerin Nina Pfatischer muss gegen Regensburg wegen einer Verletzung jetzt auch pausieren.

Am kommenden Wochenende, am Samstag, 27. November um 15 Uhr, steht für die Damen des MTV Dießen das letzte Heimspiel des Jahres an. Zu Gast am Ammersee ist der SC Regensburg II, Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr.

Die Dießenerinnen sind gebeutelt von Verletzungen: Letzten Samstag hat sich auch noch Nina Pfatischer in die Reihe der Langzeitverletzten eingereiht. Neben ihr, Kapitän Maria Breitenberger und Kristina Spitzer, fällt jetzt schon die fünfte Spielerin seit Saisonstart für mehrere Monate aus. Das ist seit Wochen die größte Herausforderung für Trainer Nico Weis. Am vergangenen Spieltag gab es gegen den SC Amicitia München eine deutliche 3:0-Niederlage.

Der SC Regensburg II steht mit einem Punkt auf Platz 10 der Landesliga. Die Dießenerinnen werden den Konkurrenten allerdings nicht unterschätzen, die Regionalliga-Reserve wird sicherlich aus zahlreichen jungen und talentierten Spielerinnen bestehen.

Auch diesmal ist Coach Weis gefordert, eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen. Unter anderem soll Annabell König aus der U17 in den Kader rücken.

Es spielen: Frank, Schindhelm, Haydn, Swoboda, Wörle, Klein, Gauger, Tretter, Lehner, Wild, Bichler, Schwarzwalder, Kozlowski, Zernikow, König

Auch interessant

Meistgelesen

Interview: Dennis Sturm über Spaß auf dem Eis und die kommenden Gegner
Interview: Dennis Sturm über Spaß auf dem Eis und die kommenden Gegner
 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
FC Pipinsried zu dominant für kämpfenden Landsberger TSV
FC Pipinsried zu dominant für kämpfenden Landsberger TSV

Kommentare