Premiere bei den Profis

+
Sieg nach Punkten: Der Landsberger Ibrahim Karakoc (re.) setzte sich in seinem ersten Profiboxkampf gegen Thomas Dillenz durch.

Landsberg – Weltmeister Ibrahim Karakoc von Kickboxen Landsberg steigt üblicherweise zum Kickboxen in den Ring, seit Ende März schwingt er jedoch auch im Profiboxen die Fäuste. Und das mit Erfolg: Gegen Thomas Dillenz setzte sich der Landsberger bei der Zam-Zam Fight Night durch und siegte nach Punkten.

In der Kuhberghalle Ulms stellte sich der Landsberger anlässlich der Zam-Zam Fight Night dem erfahrenen Boxer Thomas „Man or Machine“ Dillenz, der schon bekannte Kämpfer wie Timo Hoffmann besiegt hat. Dementsprechend hielt der Kampf das Publikum, darunter Box-Prominenz wie Rola El-Halab und Peter Althof, bis zur letzten Minute in Atem: Nach einer erfolgreichen ersten Runde wurde Karakoc mit wilden Angriffen mehrfach in die Ecke gedrängt und hart bearbeitet.

Der Landsberger befreite sich jedoch mit schnellen Kombinationen zu Körper und Kopf, schließlich demoralisierte er seinen Gegenüber mittels rechtem Schwinger durch einen Cut (Platzwunde) am linken Auge. So setzte Dillenz in der dritten Runde mit brachialen Attacken alles auf Sieg durch Knockout: Von seinen zahlreich angereisten Fans lautstark unterstützt konnte Karakoc jedoch sämtliche Angriffe abblocken und seinen Vorsprung mit taktischen Treffern ausbauen. Die Ringrichter entschieden einstimmig für Sieg nach Punkten.

„Von Boxtrainer Alexander Buschel und dem Ex-Mitglied im Olympischen Box-Nationalteam Kai Becker wurde ich bestens vorbereitet“, verrät Karakoc. „Unsere Taktik mit schnellen Kombinationen ist bis zuletzt bestens aufgegangen.“ Unterstützt wurde der Landsberger zudem von Benno Stangl vom City Gym und von der Laufschule Olaf Remann.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare