Mannschaftsgold

+
Edwin Helmer, Christan Ohantel, Stefan Kaukal, Micha Schott und Stefan Kandler (v. links) kehrten erfolgreich vom 3. Schongauer Triathlon zurück: Stefan Kandler, Micha Schott und Edwin Helmer nahmen als Team sogar den Siegerpokal mit nach Hause.

Kaufering/Schongau – Das Wetter spielte mit beim 3. Schongauer Triathlon und so ließ der Regen rechtzeitig zu Beginn des Wettkampfes nach und die Straßen blieben trocken. Für die Kauferinger Triathleten offensichtlich ein gutes Zeichen, denn sie holten Mannschaftsgold.

Die Schleusen des 16 Grad kalten Lechs wurden extra für das Schwimmen geschlossen, um die Strömung zu unterbrechen, so konnten die Athleten die 1,5 Kilometer lange Schwimmstrecke ohne Probleme zurücklegen. Die 40 Kilometer lange Radstrecke war für den Verkehr gesperrt und in zwei technisch anspruchsvolle Runden aufgeteilt. Die abschließende 10 Kilometer lange Laufstrecke führte über vier Runden durch die zuschauerfreundliche Schongauer Innenstadt. 

Die Kauferinger Triathleten Stefan Kandler, Micha Schott und Edwin Helmer konnten durch eine geschlossene Teamleistung die Mannschaftswertung gewinnen und nahmen den Siegerpokal mit nach Hause. Hier die Gesamtplatzierungen der Kauferinger Triathleten im Überblick: Stefan Kandler 8. Platz, Micha Schott 12. Platz, Edwin Helmer 13. Platz, Christian Ohantel 19. Platz und Stefan Kaukal 20. Platz.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare