Erfolgreiche Serie

+
Die neue Gemischte: Markus Schellhammer, Kerstin Beppler, Robert Krammer und Wilhelm Knauff (v. links).

Kaufering – Zwei Siege in neun Spielen – das ist für die neue gemischte Mannschaft vom SKV Kaufering zunächst eine gute Bilanz. Im Spiel gegen des SV Mammendorf bewies die Mannschaft, dass Potential in ihr steckt und schickte die Gegner mit einer Saisonbestleistung von 1790 Holz wieder nach Hause. Aber auch die Herrenmannschaft bewies mit einer beeindruckenden Serie, dass sie mit dem neuen Spielsystem gut zurecht kommen.

Die Herren legten mit fünf Siegen in Folge eine beeindruckende Serie hin. Besonders das Spiel gegen den SSV Obermeitingen 3 mit Saisonbestleistung von 2055 Holz beeindruckte. Doch es kam anders als gewünscht. Es folgte die erste Niederlage der Saison mit nur 6 Holz Rückstand. Als Tabellenführer und mit dem Heimvorteil im Rücken erreichten leider nicht alle Spieler ein Top-Niveau. 

Es war ein würdiges Spitzenspiel mit viel Spannung. Bis zur letzten Paarung waren es nur wenig Holz, die beide Mannschaften trennten. Ständige Führungswechsel und ein auf und ab der Emotionen. Jetzt heißt es für die Kauferinger Herren sich zu sammeln und mit dem nächsten schweren Auswärtsspiel beim ESV Augsburg den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Die Gemischte startete mit ganz anderen Zielen in den Ligabetrieb. Mit einigen Kegelanfängern, hieß es erstmals Erfahrungen zu sammeln. 

Dass nun schon zwei Siege in neun Spielen zu Buche stehen, hätte sich vorher niemand erträumen lassen. Besonders das letzte Heimspiel gegen den SV Mammendorf zeigte das Potential, das in der Mannschaft steckt. Ebenfalls mit Saisonbestleistung von 1790 Holz schickte man die Zweitplatzierten ohne Punkte wieder nach Hause.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare