Voller Flaggenmast

+
Axel Roth, Tristan Cooke, Jens Tepe und Theis Hagemeister (v. links) holten sich mit der Bestzeit des Wochenendes den Sieg im offenen Vierer.

Kaufering – Auf der Herbstregatta auf dem Stadtsee in Bad Waldsee legten die Kauferinger Ruderer zu. Die Vorjahrsrekordmarke von elf Siegen wurde tatsächlich gekappt. Zwölf Siege – bei den Ruderern zählen nur 1. Plätze als Siege – 13 zweite Plätze und 9 dritte Plätze errangen die 23 Ruderer des Ruder Club am Lech Kaufering auf dem benachbarten Regattaplatz in Baden-Württemberg.

Mit 14 Jahren einer der jüngsten Kauferinger, siegte David Dörfler im Jungen-Einer. Auch mit Sebastian Kammerer im Doppelzweier seiner Altersklasse ließen sie die Gegner nur am Heck schnuppern. Spitzen- skuller Theis Hagemeister (18) ließ an seiner Qualität keine Zweifel aufkommen und beherrschte an beiden Regattatagen die Läufe im Junior A-Einer (17/18 Jahre). Tristan Cooke (33) klärte den Wettkampf im Einer der Masters B zu seinen Gunsten. Korbinian Schütz und Axel Roth stellten im Junior-A-Doppelzweier klar, wer die Bahn beherrscht. Tim Tepe (16) folgte auf den Spuren von Theis bei den Junioren B (15/16 Jahre): Zwei Siege. 

Auch Lilly Schönecker (15) setzte die Siegesserie der Kauferinger fort und gewann ihren Juniorinnen B-Einer der Leichtgewichtsklasse. In der Kombination Theis Hagemeister, Axel Roth, Korbinian Schütz und Tim Tepe wurde der Sieg im JMA-Vierer um lediglich vier Zehntelsekunden verpasst. Ihren Einstand gaben Leonie Wendel und Amelie Fischer: Nach einem deutlichen zweiten Platz zum Aufwärmen am Samstag im Doppelzweier der kleinen Mädchen (12 Jahre) kehrten sie am Sonntag ihre Schokoladenseite hervor: Ein Fotofinish mit wieder dem 2. Platz aber eben nur um Bugballbreite. 

Beide rudern aber erst seit kurzem im RCLK und haben kaum mehr als 100 Trainingskilometer zurück gelegt, während andere sich bereits über der 2.000 Kilometer-Marke tummeln. Niklas Wenker gewann seinen Lauf in der Altersklasse der 15/16-Jährigen. Anna Freiheit musste sich wie manch andere auch mit einem 2. Platz bei den JWA begnügen. Das Beste zum Schluss: Im offenen Vierer (beste Vereinsmannschaft ohne Altersbe- schränkungen) siegten die Kauferinger Ruderer Theis Hagemeister (18), Axel Roth (18), Tristan Cooke (33) und Jens Tepe (49) mit Bestzeit des Wochenendes und brachten einen dicken Pokal nach Hause. Viele weitere gute Plätze hielten die Stimmung an diesem Wochenende hoch. 

Am Flaggenmast in Kaufering wurden stolz die Siegeswimpel hochgezogen. Mit 47 Siegen in der Saison 2015, davon ein zweiter Platz bei den Deutschen Meisterschaften hat der Ruder Club am Lech Kaufering wieder eine sehr erfolgreiche Saison erlebt. In den Räumen des Bootshauses und auf dem Lech wird nun die Saat für 2016 gelegt. 28 Anmeldungen konnte Judith Sigl (Lehrerin und Trainerin) für das Schülerrudern der Realschule Kaufering ab Herbst 2015 verzeichnen. Da gibt es keine Nachwuchssorgen. Auch auf dem Wasser sind zurzeit noch sehr viele Ruderer aktiv. Teilweise über 30 Wassersportler finden sich zum Sonntagsrudern ein.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare