In Szene setzen

+
Durchwachsen verlief der zweite Ligawettkampf für die Kauferinger Triathlethen in Lauingen – dennoch erreichte das Team vom VfL den 4. Platz.

Kaufering– Zweiter Ligawettkampf für das Team Finsterwalder VfL Kaufering in Lauingen: Mit neuer Wettkampfbekleidung des Hauptsponsors Finsterwalder Transport & Logistik GmbH machten sich insgesamt acht Athleten an den Start. Die Kauferinger Mannschaft erreichte den 4. Platz.

Wie schon in Waging standen 750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen auf dem Programm. Diesmal war das Windschattenfahren verboten und dies sollte der schnellen Radtruppe aus Kaufering sogar in die Karten spielen. Jedoch konnten mit Matthias Amthor und Stefan Kandler zwei schnelle Athleten gesundheitsbedingt nicht an den Start gehen. Pünktlich zum Start am Auwaldsee begann es zu regnen.

Was beim Schwimmen noch keine Probleme darstellte. Mit einer guten Minute Rückstand auf die Spitze wechselten Ekkehard Happach und Adrian Hoffmann auf ihre Paradedisziplin. Hier konnten sie auf der flachen Radstrecke noch einige Plätze gut machen. Ebenso sammelte Andreas Mayer einen Athleten nach dem Anderen auf seine Zeitfahrmaschine ein. Durch die nasse und schmierige Straße kam es allerdings auch zu Stürzen von denen auch Tim Reuter betroffen war, der nach einem Sturz das Rennen aufgeben musste.

Beim Laufen hörte der Regen schließlich auf. Hier konnten sich Adrian Hoffmann und Michael Schott noch einmal in Szene setzen und weiter einige Plätze gut machen, so dass am Ende ein 4. Platz unter den Liga-Teams zu Buche steht. Adrian Hoffmann kam ein der Einzelwertung auf Platz 8. Platz 19 sicherte sich Ekkehard Happach, Andreas Mayer kam aif den 27. Den 33. Platz erreichte Michael Schott, 37. wurde Edwin Helmer, Rang 42 blieb für Christian Ohantel und auf den 43. kam Matthias Zech.

Nun wartet noch ein weiterer Wettkampf in Königsbrunn, an dem die Athleten des Team Finsterwalder VfL Kaufering noch einmal alles versuchen werden in der Tabelle nach vorne zu rutschen.

Auch interessant

Meistgelesen

Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare