Keine springt höher als sie

Iris Hill stellt Weltrekord im Stabhochsprung auf

+
Iris Hall ist nicht nur Weltmeisterin geworden. Sie hat auch noch einen neuen W50-Hallenrekord im Stabhochsprung aufgestellt.

Kaufering– 3.945 Athleten aus 88 Ländern. Eine Woche voller Schweiß, Jubel und Enttäuschung. Am Ende wird die Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft der Masters wohl vor allem einer Kauferingerin besonders in Erinnerung bleiben.

Im polnischen Thorn kämpften die Leichtathleten um Titel, Medaillen und Rekorde. Unter ihnen war auch Iris Hill aus Kaufering. Die Stabhochspringerin trat in der Damenklasse W50 an.

Da der gesamte Frauen-Stabhochsprung am letzten Tag stattfand, waren gravierende Verzögerungen beim Wettkampf bereits vorprogrammiert. Bei vierstündiger Wartezeit nach dem Aufwärmen sei es eine Herausforderung gewesen, sich körperlich und mental fit zu halten, wie Hill im Anschluss berichtet.

Doch sie hat die Herausforderung gemeistert. Sie war nicht nur die beste in allen Altersklassen zusammengenommen (W35 - 80). Mit 3,51 Metern hat sie zudem einen neuen Weltrekord aufgestellt. Ganze 20 Zentimeter höher als der alte W50-Hallenrekord war ihr Ergebnis.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hallinger, Werneburg und Isana sind die Familienlöwen 2021
Landsberg
Hallinger, Werneburg und Isana sind die Familienlöwen 2021
Hallinger, Werneburg und Isana sind die Familienlöwen 2021
Sydney Lohmann fällt lange aus
Landsberg
Sydney Lohmann fällt lange aus
Sydney Lohmann fällt lange aus
Die HSB Landsberg feiert den ersten Saisonsieg
Landsberg
Die HSB Landsberg feiert den ersten Saisonsieg
Die HSB Landsberg feiert den ersten Saisonsieg

Kommentare