Schlagkräftiger Auftritt

+
Kermican Dönmez von Kickboxen Landsberg sicherte sich in Schwäbisch Gmünd die deutsche Meisterschaft.

Landsberg – Schwäbisch Gmünd hat sich kürzlich als Schauplatz der deutschen Meisterschaft im Kickboxen und dem modernen K-1, bei dem auch Knie und Ellenbogen zum Einsatz kommen, präsentiert. Die Kämpfer von Kickboxen Landsberg boten dort ein tadellose Vorstellung und kamen mit dreimal Gold und viermal Silber zurück an den Lech.

Um der regen Beteiligung gerecht zu werden, lässt der Veranstalter ISKA (Internationale Sport Karate Association) die Kontrahenten auf vier Ringkampfflächen (Tatami) gegeneinander antreten. Mit dabei waren auch die Sportler von Kickboxen Landsberg, die sich mit sieben Kämpfern am Spektakel beteiligen: Benedikt Gruber (23) bewies dabei taktisches Feingefühl, setzte jede Anweisung der Ringecke exakt um und konnte so souverän den deutschen Meistertitel im K-1 erringen.

Seine Teamkollegen Kermican Dönmez (16) und Ali Celik (28) erreichen in ihren Gewichtsklassen den 1. Platz im Kickboxen: Dönmez konnte trotz Müdigkeit im Finale Kampfgeist beweisen, während Celik mit seinen starken Fäusten alle Kämpfe dominierte. Neben den drei Goldtrophäen erobern die Landsberger zudem vier Silbermedaillen: Alexandros Rigas (23) startete parallel in Leicht- sowie Vollkontakt und erkämpfte in beiden Disziplinen den 2 Platz. Can Yildiz (22) und Veronika Lillmann (26) platzieren sich ebenfalls auf dem Siegertreppchen, wobei letztere mangels Konkurrenz in einer höheren Gewichtsklasse antreten muss und deshalb besonders stolz auf ihre Zweitplatzierung blicken kann.

Trainer Ibrahim Karakoc zeigt sich euphorisch: „Mit unserem neuen Studio in der Albert-Einstein-Straße 11 haben wir optimalen Trainingsbedingungen geschaffen, um dem Nachwuchs schnelle Erfolge zu ermöglichen.“ Während der Trainingszeiten würden Wettkämpfer jetzt mit zusätzlichen Einheiten auf Veranstaltungen vorbe- reitet.

Ibrahim Karakoc selbst stand in Schwäbisch Gmünd nur als Trainer am Ring, um dem Nachwuchs die benötigte Führung zukommen zu lassen: Er will seinen Europameister-Titel im K-1 am 11. Oktober in Landsberg verteidigen.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare