1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Landsberg

Jahn Landsberg festigt die Tabellenführung

Erstellt:

Von: Thomas Ernstberger

Kommentare

Peter Bootz - TSV Utting
„Zu viele Ballverluste!“ Uttings Trainer Peter Bootz (Foto) war nach der Niederlage gegen den FC Wildsteig/Rottenbuch nicht in bester Laune. © Ernstberger

Landkreis – Jahn Landsberg siegt im Landkreis-Derby gegen Unterdießen, Utting patzt überraschend zuhause gegen Wildsteig/Rottenbuch, Penzing muss erst heute (Mittwoch) ran. So lief’s, beziehungsweise läuft’s in der Kreisliga Zugspitze, Gruppe 4.

Die große, positive Überrasching in dieser Liga ist ohne Zweifel die FT Jahn Landsberg. Die Mannschaft, die in der vergangenen Saison lange um den Klassenerhalt zittern musste, eilt unter dem neuen Trainer Marcel Graf von Sieg zu Sieg und grüßt schon zum zweiten Mal als Tabellenführer. Mit 13 Punkten aus sechs Partien hat Jahn einen Zähler mehr auf dem Konto als der FC Wildsteig/Rottenbuch.

Am Samstag rangen die Lechstädter Aufsteiger SV Unterdießen 3:2 nieder – und das, nachdem die Gäste durchTore von Nikolas Mayr und Marcel Hausner zweimal geführt hatten. Aber Alexander Baumgartl und Tobias Süß konnten jeweils ausgleichen, ehe Basti Dillinger sieben Minuten vor dem Abpfiff der Treffer zum vierten Sieg in Folge gelang.

„Wir konnten das Spiel dank großer Leidenschaft noch drehen“, so der Coach. Bitter allerdings für die Landsberger: Maximilian Bauer zog sich nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung einen Bruch des Sprunggelenks zu und fällt lange aus. Abteilungsleiter Andi Schillinger: „Das war natürlich ein sehr großer Wermutstropfen.“

„Zu viele Ballverluste“ beklagte Peter Bootz, Trainer des TSV Utting, nach der 0:2-­ Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten FC Wildsteig/Rottenbuch. Und er trauerte der vergebenen Riesenchance von Stefan Rid, beim 3:0 gegen Unterdießen in der Vorwoche noch Doppel-Torschütze, in der ersten Halbzeit nach: „Da ist er alleine vor dem Tor, da muss er das 1:0 machen.“ Doch das 1:0 machten die Gäste (71. durch Josef Noder) – damit lag Utting im sechsten Spiel schon zum fünften Mal 0:1 hinten.

Bootz: „Es war irgendwie die ganze Zeit klar: Wer das erste Tor schießt, gewinnt dieses Spiel.“ Noder macht noch das 2:0 (81.), die zweite Saisonniederlage der Ammersee-Fußballer war perfekt. Bootz: „Schade! Das war ein enges Spiel, das ich gerne gewonnen hätte.“ Utting jetzt mit zehn Punkten auf Tabellenplatz 3.

Der FC Penzing war am Wochenende spielfrei, tritt am heutigen Mittwoch um 19 Uhr in Altenstadt an und empfängt am Samstag (15 Uhr) den TSV Peiting. Jahn Landsberg bestreitet am Samstag (15 Uhr) auf eigenem Platz das Topspiel gegen Verfolger Wildsteig/Rottenbuch, und Unterdießen muss am Sonntag (15 Uhr) im Kellerderby in Altenstadt ran.

Auch interessant

Kommentare