Ein Dreier war möglich

+
Es hätte auch zum Sieg reichen können, so aber mussten sich Damen des MTV Dießen mit einem 2:2-Unentschieden gegen Augsburg begnügen.

Dießen – Die Fußballdamen des MTV Dießen haben sich am Samstag mit einem hart umkämpfen 2:2-Unentschieden vom FC Augsburg getrennt. In einer turbulenten Schlussphase auf Dießener Rasen hatten beide Landesliga-Teams den Siegtreffer auf dem Fuß.

Die Gastgeberinnen begannen die Partie sehr konzentriert und beherrschten die Anfangsphase klar. Schon in den ersten Minuten kam der MTV zu guten Torchancen und brachte die FCA-Abwehr mehrfach in Verlegenheit. Andrea Bichler setzte sich über die rechte Seite durch und bediente Annabell Zekl, die aber nicht sauber abschließen konnte. Nur wenige Minuten später hatte Kapitän Maria Breitenberger die Chance nach der Hereingabe von Bichler – sie verfehlte das Tor nur knapp. Die größte Möglichkeit in der Anfangsviertelstunde hatte Stephanie Wild, die aus acht Metern nicht platziert genug abschließen konnte.

In der 26. Spielminute dann belohnte sich die Ammersee-Truppe. Wild spielte Breitenberger im Strafraum in halbrechter Position frei, ihr Querpass landete mustergültig bei Andrea Bichler, die zur verdienten 1:0-Führung traf. Die Gäste aus Augsburg kamen im ersten Abschnitt kaum zu gefährlichen Torabschlüssen und versuchten es meist aus der zweiten Reihe. Der MTV Dießen hatte noch vor der Pause die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen, als ein satter Schuss von Maria Breitenberger knapp über das Lattenkreuz strich.

Auch die zweite Hälfte begann mit einer starken Dießener Elf. Nach einem herrlich herausgespielten Angriff über Innenverteidigerin Lisa Obrecht bediente Bichler die mitgelaufene Stephanie Wild, die den Ball in der 57. Minute unhaltbar zum 2:0 versenkte. Jetzt wachte der FC Augsburg auf, das Spiel wurde zunehmend hektischer. Die bis dahin gut leitende Schiedsrichterin sorgte in der Folge mit einigen Entscheidungen auf beiden Seiten für großen Unmut. Zunächst war es Wild, die im Strafraum klar zu Fall gebracht wurde, der fällige Strafstoßpfiff blieb jedoch aus.

Die Gäste aus Augsburg übernahmen nun die Initiative und machten viel Druck auf den MTV-Kasten. Nach einem Eckball verfehlten sie das Tor zunächst nur knapp, doch in der 75. Spielminute fiel im Anschluss an einen Eckball der verdiente Anschlusstreffer. Das Team von MTV-Trainer Nico Weis hatte die große Chance zur Entscheidung, als Katrin Kössel eine Hereingabe über die rechte Seite direkt abnahm und an der Augsburger Torhüterin scheiterte.

Doch der FCA legte einen Gang zu und traf in der 81. Minute aus spitzem Winkel zum 2:2-Ausgleich. Die Schlussminuten hatten es dann nochmals in sich: Augsburgs Stürmerin lief alleine auf Dießens Torfrau Simone Schleipfer zu und setzte den Ball über das Tor. Im Gegenzug setzte sich Andrea Bichler über rechts durch und ser- vierte für Stephanie Wild, die aus kurzer Distanz nicht an der Augsburger Torfrau vorbeikam. Am kommenden Samstag wartet der FC Pfersee Augsburg auf die MTV-Ladys. Anpfiff ist um 14:30 Uhr in Pfersee.

Für den MTV Dießen spielten: Schleipfer, Maier (80. Keller), Riepel (85. Krautwald), Obrecht, Kössel, Scholz, Huber ­ Zekl (60. Bauer), Bichler, Breitenberger, Wild.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare