Makellose Heimbilanz

+
Starke Partie gegen den TSV Vilslern: Maria Breitenberger bereitete das 1:0 mit einem klugen Pass auf Stephanie Wild vor und erhöhte selbst mit dem Kopf zum 2:0.

Dießen – Die Fußballerinnen des MTV Dießene warten in der neuen Landesliga Süd-Saison weiterhin mit makelloser Heimbilanz auf. Am vergangenen Samstag setzten sie sich verdient gegen Tabellenschlusslicht TSV Vilslern mit 2:1 durch und holten damit dritten Heimsieg im dritten heimspiel.

Nach der Verletzung von Stürmerin Andrea Bichler im letzten Spiel stellte Trainer Nico Weis die Mannschaft auf ein anderes System um, das bereits in der Sommervorbereitung erprobt wurde. Dießen versuchte gleich nach vorne zu spielen, war im letzten Drittel aber oft zu ungenau und musste sich erst finden. Daher spielten sich die ersten zehn Minuten meist im Mittelfeld ab, ehe die Heimelf zu Tormöglichkeiten kam. Die erste große Chance hatte Nadine Schwarzwalder, nachdem sie von Stephanie Wild am Strafraum freigespielt wurde, dann aber an der Torhüterin aus elf Metern scheiterte (12.). Drei Minuten später kam der Gast zum ersten Torschuss, Torhüterin Tanja Frank konnte den Ball aber problemlos festhalten.

Die nächste Möglichkeit für den MTV hatte Wild nach Zuspiel von Nadine Schwarzwalder, der Schuss ging aber am Vilsler Kasten vorbei (20.). Nur wenige Minuten später eroberte sich Tamara Kroll den Ball am 16er und wurde an der Grundlinie zu Fall gebracht. Maria Breitenberger brachte den Freistoß direkt aufs Tor, die Torhüterin konnte den Schuss gerade noch über das Tor lenken (26.). Vilslern versuchte es hauptsächlich mit Entlastungsangriffen und langen Bällen, ohne aber das Dießener Tor in Gefahr zu bringen.

In der 34. Minute gelang es Maria Breitenberger dann einen Gegenangriff abzufangen und den Ball über die aufgerückte Vilsler Abwehr zu heben – Stephanie Wild lief durch und spitzelte den Ball an der heraus- stürmenden Torhüterin vorbei zur 1:0-Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff versuchte es noch Tamara Kroll aus der Distanz, der Schuss ging aber am Tor vorbei.

In der zweiten Hälfte erhöhte die Ammersee-Elf dann mit der ersten Tormöglichkeit gleich auf 2:0. Nach einer geklärten Ecke vom Gegner erkämpfte sich Christine Werner den Ball am Strafraum, spielte nach außen auf Tamara Kroll, deren mustergültige Flanke Breitenberger per Kopf im Tor versenkte (48.). Nur wenige Minu- ten später erkämpfte sich Sophie Bauer den Ball auf der rechten Seite, spielte weiter auf Wild, die nach einem schnellen Antritt Nadine Schwarzwalder am Strafraum fand; obwohl diese sofort abzog, konnte die Torhüterin deren Schuss parieren konnte (51.).

Im weiteren Verlauf versuchte auch Vilslern Druck auf die Dießener Hintermannschaft auszuüben. Meistens war die Vierer- kette oder spätestens Torfrau Tanja Frank dann Endstation. Tamara Kroll versuchte es noch aus rund 25 Metern, der Schuss ging knapp am Pfosten vorbei, die Torfrau wäre schon geschlagen gewesen (65.).

Die größte Chance, die Führung weiter auszubauen, hatte erneut Stephanie Wild. Bei einem langen Sprint ließ sie erst zwei Gegenspielerin stehen, umkurvte noch die Torfrau und traf aus spitzem Winkel dann nur den Pfosten (78.). Die letzte MTV-Möglichkeit hatte Veronika Huber per Kopf, nachdem die eingewechselte Leni Wörle von der linken Seite nach innen flankte; der Ball ging knapp über das Tor. In der 89. Minute kamen die Gäste noch zum 2.1-Anschlusstreffer: Sie setzten sich über die rechte Dießener Abwehrseite durch, der Ball kam unglücklich in den Strafraum und im Nachschuss dann im MTV-Tor.

Für den MTV Dießen spielten: Frank, Maier, Werner, Breitenberger, Kössel, Scholz, Bauer (88. Hinterbichler), Huber, Wild, Kroll (69. Keller) und Schwarzwalder (80. Wörle).

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare