Der erste Sieg

+
Ihren allerersten Siegespokal holten Laura Loy und Nils Zobl in der Schülerklasse beim Schlierbach-Cup.

Landkreis – Die Rock’n’Roll-Tänzer aus dem Landkreis haben in den vergangenen zwei Wochen wieder einige Pokale abgeräumt. Für den VfL Kaufering holten Laura Loy und Nils Zobl den Sieg beim Schlierbach-Cup. Bei der Bayerischen Meisterschaft kam die Showtruppe „Addicted2Dance“ auf den 3. Platz. 

Mit einer komplett überarbeiteten Kür gingen Loy/Zobl beim Schlierbach-Cup in der Schülerklasse an den Start. Mit viel Ausstrahlung tanzten sie fehlerfrei und holten den 1. Platz. Die Freude war riesig, so Betreuerin Kathrin Mayrock, denn es war der erste Sieg für das Schülerpaar. Auch für Nils’ Schwester Annika und ihren Tanzpartner Sebastian Werneke lief es beim Schlierbach-Cup hervorragend: Das Nach-wuchspaar startete in der Bambiniklasse und ergatterte mit Rang 2 eunen Treppchenplatz.

Die Showformation Addicted2Dance hatte sich für die Bayerische Meisterschaft am vergangenen Wochenende hohe Ziele gesteckt. Bereits in der Vorrunde überzeugten die fünf Kauferinger Tänzerinnen. Im Finale präsentierten sie eigens einen neuen Schlussteil – Platz 3 war der verdiente Lohn für das harte Training.

Erst seit diesem Jahr startet Tobias Planer, der in Landsberg seine Rock'n'Roll-Karriere begann und jetzt für Forstenried tanzt, mit Caro Steinberger in der A-Klasse. Doch schon jetzt trauen sich die beiden an schwierige Akrobatik und damit sicherten sie sich den Bayerischen Vizemeistertitel. Anja Westermayer und Lorenz Rädler verpassten in der A-Klasse das Treppchen knapp und holten Platz 4 für die FT Jahn Landsberg.

Außerdem tanzen für Landsberg Lara Ritter und Vincent Ludwig auf Platz 9 der Schülerklasse. Bei den Junioren kamen Sophia Schorer und Maximilian Reitmeir auf Rang 6 und Katharina Müller und Patrick Becher holten in der C-Klasse Platz 8.

Auch interessant

Meistgelesen

Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare