TSV Landsberg bleibt erfolgsverwöhnt

TSV Landsberg baut seine Tabellenführung mit 3:0 weiter aus

+
Der TSV Landsberg hat sich am Wochenende mit dem 3:0 gegen Illertissen selbst ein Ostergeschenk gemacht.

Landsberg – Unbeeindruckt von vereinsinternen Diskussionen und Querelen um Spielertrainer Muriz Salemovic siegte der Tabellenführer der Landesliga Südwest beim Gastspiel in Illertissen souverän mit 3:0.

Im Endspurt um die Meisterschaft in der Landesliga Südwest musste der TSV Landsberg am Ostersamstag vor nur 60 Zuschauern gegen das U23-Team des Regionalligisten FV Illertissen antreten. Dessen Teammanger Muammer Özcelik gab sich optimistisch, wohlwissend vom Theater über kritische Anmerkungen des TSV-Spielertrainers Muriz Salemovic und der daraus entstandenen Unruhe beim Spitzenreiter.

Doch die Spieler des TSV Landsberg ließen von Spielbeginn an keinen Zweifel daran, dass man die Punkte einfahren und die Tabellenführung behaupten wollte. Illertissen begann zunächst mit einer massiven Deckung. Und so bestimmten von Beginn an intensiv geführte Zweikämpfe das Spielgeschehen. Bereits sehr früh zeigte Schiedsrichter Felix Herrmann, dass er kein überhartes Spiel zulassen will. Und so zückte er in der 5. Minute zum ersten Mal die Gelbe Karte gegen den Spieler Jonas Ott von Illertissen wegen unfairen Spiels. Nachfolgend erarbeitete sich der TSV Landsberg sehr viele Möglichkeiten, um den Führungstreffer zu erzielen, scheiterte aber mit unkonzentrierten Abschlüssen oder an Illertissens Torhüter Tizian Fendt. Folglich ging es torlos in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit ersetzte Martin Hennebach beim TSV den verletzten Charly Fülla. Der TSV verschärfte das Tempo und stürmte mit schnellen Angriffen über die Außenbahnen auf das gegnerische Tor. In der 50. Minute konnte Illertissens Abwehrspieler Maximilian Vihl den TSV-Angreifer Philipp Siegwart auf der halbrechten Seite im 16-Meter-Raum nur durch Halten am Torschuss hindern. Schiri Herrmann entschied auf Strafstoß und zeigte Vihl die Gelbe Karte. TSV-Spielführer David Anzenhofer verwandelte den Elfer platziert und unhaltbar für Illertissens Torwart Fendt.

Mit der knappen aber verdienten Führung im Rücken spielte der TSV konzentriert weiter nach vorne. So konnte der überragend agierende und lenkende TSV-Spielertrainer Muriz Salemovic in der 53. Minute einen steil gespielten Pass erlaufen und wurde frei aufs Tor stürmend von Illertissens Abwehrspieler Tim Voß durch ein grobes Foul deutlich im Strafraum am Torschuss gehindert. Schiri Herrmann entschied erneut auf Strafstoß und zeigte Voß glatt Rot, denn dieser war bei seinem Foul „letzter Mann“. Zum zweiten Mal konnte David Anzenhofer für den TSV einen Strafstoß unhaltbar verwandeln.

Trotz der sicheren 2:0-Führung blieb der TSV bei seiner Linie und spielte aus einer stabilen Abwehr gekonnt nach vorne. In der 60. Minute wurde der TSV auf der rechten Angriffsseite wieder durch ein unfaires Halten gestoppt. Schiri Herrmann ahndete auch dieses Foul mit Gelb, und weil Illertissens Maximilian Vihl bereits beim ersten Strafstoß Gelb wegen Haltens sah, musste er mit Gelb-Rot das Spielfeld verlassen.

Mit der 2:0-Führung und zwei Feldspielern mehr schaltete der TSV nun deutlich zurück, erspielte sich dennoch weitere Chancen. In der 78. Minute konnte der TSV wiederum über rechts nach schönem Kombinationsspiel in den gegnerischen Strafraum eindringen und fast von der Torauslinie einen Querpass in Illertissens Torraum spielen. Dort hatte Rainer Storhas keine Mühe, um unbedrängt zum 3:0 einzuschieben.

Der TSV Landsberg ließ nichts mehr anbrennen und feierte nach dem Abpfiff einen verdienten Sieg und die Verteidigung der Tabellenführung. Spielertrainer Salemovic sprach von einem sicheren und solide erarbeiteten Erfolg seiner Mannschaft, die gut gerüstet sei für das bevorstehende Nachholspiel am 24. April um 18 Uhr im 3C-Sportpark in Landsberg gegen Angstgegner BFC Wolfratshausen.

Wolfgang Klinker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sydney Lohmann fällt lange aus
Landsberg
Sydney Lohmann fällt lange aus
Sydney Lohmann fällt lange aus

Kommentare