Fünf Spiele, fünf Siege:

Landsberg mischt die Landesliga auf

1 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
2 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
3 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
4 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
5 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
6 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
7 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.
8 von 57
Starkes Stück: Die Landesliga-Kicker des TSV Landsberg holten sich gestern Abend im 3C-Sportpark gegen den FC Kempten den fünften Sieg (4:0) im fünften Spiel und bleiben damit unangefochtener Tabellenführer.

Landsberg - Das lässt die Fußballerherzen in der Lechstadt deutlich höher schlagen: Eindrucksvoll hat sich der TSV Landsberg gestern Abend gegen den bis dahin ungeschlagenen Aufsteiger FC Kempten durchgesetzt. Im heimischen 3C-Sportpark fuhren die Mannen um Spielercoach Muriz Salemovic vor 530 Zuschauern einen souveränen 4:0-Erfolg ein. Die Tore erzielten Andreas Fülla, Manuel Detmar, Kevin Gutia und Sebastian Gilg. Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel steht der TSV Landsberg weiter an der Spitze der Landesliga Südwest. So kann's gerne weitergehen!

Zwei Änderungen gab es in der Formation der Lechstädter: Kevin Gutia schaffte es aus beruflichen Gründen nicht rechtzeitig zum Spielbeginn, für ihn kam Jonas Meichelböck. Und der sortierte sich auf seiner Stamm-Innenverteidiger-Position ein, dafür ging Muriz Salemovic in die Zentrale. Für den verletzten Philipp Siegwarth spielte Felix Mailänder von Beginn an. Dieser rückte auch gleich in den Fokus des Geschehens: In der vierten Minute setzte er sich auf Außen gut durch, schlug eine schöne Flanke in den 16er und fand Charly Fülla, der sicher zur 1:0-Führung verwandelte.

Die Landsberger kontrollierten das Spielgeschehen und machten in der Anfangsphase gehörig Druck. Das zahlte sich aus. Nach einem Diagonalball von Meichelböck war es wiederum Mailänder, der sich gut durchsetzt, Flanke nach innen und dieses Mal war Manuel Detmar per Kopf zur Stelle, 2:0. (13. Minute) Der FC Kempten, der ersatzgeschwächt nach Landsberg gereist war, fand nach dem Doppelschlag nicht richtig in die Partie. Die junge Mannschaft aus dem Oberallgäu wusste den erfahrenen Lechstädtern nicht viel entgegenzubringen, wie beide Trainer auf der Pressekonferenz bestätigten.

In der zweiten Halbzeit kam dann Kevin Gutia für Charly Fülla. Auch mit dieser Hereinnahme machte der Coach alles richtig: Salemovic-Flanke nach innen, Gutia hält den Fuß rein und erhöht auf 3:0. (54. Minute). Die Partie war entschieden.

Der TSV Landsberg bemühte sich, weiter schönen Fußball zu zeigen – starke Kombinationen im Mittelfeld, gefährliche Bälle ins letzte Drittel und tolle Torraumszenen. Eine dieser Aktionen setzte der eingewechselte Sebastian Gilg dann auch in Zählbares um. Auf Zuspiel von Salemovic schraubte er in der 88. Minute das Ergebnis auf 4:0 hoch.

Das nächste Heimspiel im Landsberger 3C-Sportpark findet am Samstag,. 11. August, gegen den nicht zu unterschätzenden SC Ichenhausen statt. Anpfiff ist um 14 Uhr. Zuvor aber muss sich die Salemovic-Truppe noch gegen Mitabsteiger BCF Wolfratshausen durchsetzen - auswärts, am kommenden Samstag, ab 14 Uhr.

oni/dobo

Auch interessant

Meistgelesen

Wenn der Körper einfach nicht mehr mitspielt
Wenn der Körper einfach nicht mehr mitspielt
Ein Pünktchen fehlt dem Landsberg X-Press zum Remis
Ein Pünktchen fehlt dem Landsberg X-Press zum Remis
Schmerzvolle Stocksport-Niederlage im eigenen Zelt
Schmerzvolle Stocksport-Niederlage im eigenen Zelt
MTV Dießen holt nur einen Punkt gegen den SC Regensburg
MTV Dießen holt nur einen Punkt gegen den SC Regensburg

Kommentare