Eine Frage der Ehre:

Bayernligist Landsberg verliert gegen Bezirksligist Kaufering

1 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
2 von 71
Mit Luca Baum (links) spielte am vergangenen Samstag ein weiterer Neuzugang für den TSV Landsberg.
3 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
4 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
5 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
6 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
7 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.
8 von 71
Freundschaftsspiel unter Nachbarn: Mit 3:4 ging Bayernligist Landsberg (weiß) gegen Bezirksligist Kaufering baden.

Landsberg – Erneut hat Coach Eddy Weiler seine Akteure zu zwei Freundschaftsspielen gebeten: Die Fußballer des TSV Landsberg hatten am Mittwoch vergangener Woche zunächst den VfL Kaufering zu Gast. Samstagvormittag ging es ebenfalls daheim gegen den FC Kempten. Während es im Mittelfeld ein neues Gesicht gab, überschattete die Verletzung von Dennis Hoffmann die sonnige Veranstaltung.

Beim Nachbarschaftsduell gegen den Bezirksligisten aus Kaufering zogen die Bayernligisten aus der Lechstadt mit 3:4 den Kürzeren. Zwar ging der TSV Landsberg durch Treffer von Alessandro Mulas (23.) und Andreas Fülla (26.) mit 2:0 in Führung, aber noch vor der Pause stellte Florian Bucher (28. per Elfmeter und 35.) den 2:2-Pausenstand her. Das 3:2 für die Gäste durch Fabian Schwab­bauer (63.) konnte Wolfgang Baumann per Strafstoß korrigieren (71.). Doch als Lukas Schamberger in der 84. Minute zum 4:3 für Kaufering traf, waren die Beine der Landsberger zu schwer, um erneut auszu­gleichen. Die Niederlage ist in der Vorbereitung zwar ohne Bedeutung, dürfte aber schmerzlich für den Bayernligisten gewesen sein.

Neues Gesicht

Mit dem FC Kempten stellte sich am Samstag ein Landes­ligist vor. Beim TSV Landsberg gab es im rechten Mittelfeld ein neues Gesicht zu sehen: Luca Baum. Der 19-Jährige spielte ein Jahr lang in den USA für die Concord-Carlisle High School in Boston. Vorher war er für die U19 der JFG Lechrain aktiv. Der junge Mann ist in der Offensive vielseitig einsetzbar.

Der TSV begann schwungvoll, aber es dauerte 20 Minuten ehe Alessandro Mulas zum 1:0 einnetzen konnte. Für die Gäste war es ein schmeichelhafter Pausenstand, fand das Geschehen doch meist in ihrer Hälfte statt. Kurz nach der Pause besorgte Jamey Hayse das 1:1 per Elfmeter (53.) Mulas war wenig später erneut zur Stelle, als er einen feinen Pass von Luca Baum zum 2:1 (58.) verwerten konnte. Nach 70 Minuten machte Muriz Salemovic per Elfmeter den 3:1-Deckel auf diese Partie.

Ausgesprochen bitter für den TSV Landsberg ist die Verletzung von Dennis Hoffmann, der im Mittelfeld zu einem belebenden Element wurde. Sein Knie schwoll dick an, Verdacht auf Kreuzbandriss. Ein MRT wird heute Klarheit bringen. Die Diagnose bei Manuel Wolf hingegen ist da: Außenband gerissen, drei bis vier Wochen Pause.
Dietrich Limper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Namenlos grandios" siegt beim Beach-Cup in Landsberg grandios
"Namenlos grandios" siegt beim Beach-Cup in Landsberg grandios
Rekord-Floorballer Maxi Falkenberger hört auf
Rekord-Floorballer Maxi Falkenberger hört auf

Kommentare