Doppelt hält besser

TSV Landsberg spielt zweimal daheim gegen SV Pullach

+
Auch David Anzenhofer steht wohl morgen und am Samstag gegen Pullach auf dem Feld.

Landsberg - Gleich zweimal geht es in dieser Woche im 3C-Sportpark gegen den SV Pullach. Am kommenden Dienstag um 18:30 Uhr im Pokal und am darauffolgenden Samstag um 14 Uhr im Punktspiel der Bayernliga Süd.

„Natürlich möchten wir im Pokal eine Runde weiterkommen, aber der Fokus liegt ganz klar auf der Liga. Deshalb werden am Dienstag ein paar Spieler zum Einsatz kommen, die bisher nicht oft oder noch gar nicht gespielt haben“, erklärt Coach Hermann Rietzler. Sören Göbel, Julian Sachs, Wolfgang Baumann und Philip Gmell werden also die Chance erhalten, sich zu beweisen und für kommende Aufgaben zu empfehlen. Jonas Meichelböck und Lukas Göttle hingegen sollen nach ihren Verletzungen Einsatzzeit erhalten und langsam wieder in den Spielbetrieb integriert werden.

Spannend wird die Personalie Rainer Storhas: Wenn es die Umstände erlauben, soll er mindestens eine Halbzeit spielen und sein Comeback nach kurzer Abwesenheit geben. „Bei Rainer merkt man schon im Training, welche Qualität er hat und wie er der Mannschaft helfen kann. Ich hoffe, dass er spielen wird“, erklärt Rietzler, der für jede Alternative im Kader dankbar ist.

Der SV Pullach hat einen mittelgroßen Umbruch hinter sich, fegte am vergangenen Wochenende den SSV Jahn Regensburg II mit 5:2 vom Platz und steht mit sieben Punkten auf einem gesicherten achten Tabellenplatz im Mittelfeld. „Ich gehe mal davon aus, dass Pullach im Pokal auch Spieler aufstellt, die sonst nicht so oft zum Zug kommen. Es wird auf jeden Fall eine interessante Partie“, versichert der Trainer. Auf jeden Fall wird der TSV Landsberg mit einer Aufstellung ins Spiel gehen, die man so noch nicht erlebt hat.

Dietrich Limper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

MTV Dießen siegt beim Futsal ohne Nationalspieler Ropers
Landsberg
MTV Dießen siegt beim Futsal ohne Nationalspieler Ropers
MTV Dießen siegt beim Futsal ohne Nationalspieler Ropers
MTV-Damen in Personalnot
Landsberg
MTV-Damen in Personalnot
MTV-Damen in Personalnot
Denklingen und Kaufering bleiben vorn
Landsberg
Denklingen und Kaufering bleiben vorn
Denklingen und Kaufering bleiben vorn
Ein weiteres Jahr
Landsberg
Ein weiteres Jahr
Ein weiteres Jahr

Kommentare