Öffentliche Generalprobe

+
Über großen Zulauf freuen sich die Landsberger Cheerleader. Am Samstag laden sechs ihrer Teams zur öffentlichen Generalprobe der neuen Programme ein.

Landsberg – Seit September trainieren sechs Teams der Landsberg Starlights für die Meisterschaftssaison 2015/2016. An der öffentlichen Generalprobe am kommenden Samstag, 13. Februar, um 14 Uhr im Sportzentrum in Landsberg wollen die Cheerleader ihre Meisterschaftsprogramme dem Landsberger Publikum zeigen und ihre Sportart allen Interessierten ein wenig näher bringen.

Sechs Meisterschaftsteams gab es noch nie bei den Landsberg Starlights. Mit dabei sind zwei PeeWee Teams mit Kindern bis zu zwölf Jahren, drei Junior Teams (zwischen 12 und 17 Jahren) und das Erwachsenen Team. Die Programme unterscheiden sich in Schwierigkeit und Kategorie, sodass den Zuschauern ein breites Spektrum geboten wird. Cheerleading zeichnet sich aus durch die Kombination aus Turnen, Akrobatik und Tanz, die es in einer zweieinhalbminütigen Choreographie zu verbinden gilt. Dabei sind Sauberkeit, sichere Ausführung, sowie Schwierigkeit und die Fähigkeit, die Zuschauer zu begeistern, die wichtigsten Bewertungskriterien.

Die Landsberger Cheerleader hoffen, dieses Jahr an die Erfolge der jüngeren Vergangenheit anknüpfen zu können. Zwei erste, einen zweiten und einen sechsten Platz konnten die Teams bei der letzten Regionalmeisterschaft verbuchen. Die Starlights und das Junior Team, die Shooting Stars, qualifizierten sich zusätzlich für die Deutsche Meisterschaft und erzielten dort einen dritten und fünften Rang. Ganz neu in dieser Saison ist ein sogenannter Cheer. Vor jedem Programm animieren die Cheerleader ihr Publikum mit lauten Anfeuerungsrufen, Klatschen und Stunts.

Mit einem bunten Rahmenprogramm wollen die Landsberger Verantwortlichen für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Nachmittag im Sportzentrum sorgen. Die Starlights freuen sich über viele Zuschauer, die am Eingang um eine freiwillige Spende gebeten werden. Dank der vielen neuen Mitglieder sind Investitionen in neue Uniformen und zusätzliche Trainingsangebote geplant.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore
Floorball-Süd-Derby verspricht viele Tore

Kommentare