Endstation Finale

+
Der Landsberger Christian Büttner konnte sich beim 41. Münchner „Franz-Hofer-Turnier“ die Silbermedaille erfechten.

Landsberg/München – Insgesamt 52 Teilnehmer aus sechs Nationen sind beim 41. Münchner „Franz-Hofer-Turnier“ angetreten. Im Herrendegen konnte der 21-jährige Landsberger Christian Büttner sich die Silbermedaille sichern. Auch andere Fechter aus dem Landkreis konnten sich eine Platzierung bei dem Wettbewerb erkämpfen.

Erst im Finale gegen Ex-Weltmeister und Olympiasieger Volker Fischer vom FC Tauber- bischofsheim musste Christian „Bütti“ Büttner, der für den TV Augsburg ficht, nach einem tollen Gefecht und einer 9:15-Niederlage schließlich die Waffen strecken. 

Auch der Kauferinger Wolfgang Menzel (18), der für den MTV München startet, war im Halbfinale gegen „Altmeister“ Fischer chancenlos (8:14). Mit Rang 3 in München konnte er sich aber auf den 2. Platz der bayerischen Rangliste verbessern. 

Auf Platz 3 der Rangliste abgerutscht ist Joffrey Reiser (22) aus Landsberg. Nach der 10:15-Niederlage gegen seinen Augsburger Teamkollegen Büttner im Achtelfinale, musste sich Reiser diesmal mit Rang 10 zufrieden geben. 

Im Damendegen lief es für die 20-jährige MTV-Fechterin Marion Menzel aus Kaufering nicht wie erhofft. Nach guter Vorrunde (insgesamt fünf Siege in fünf Gefechten) unterlag sie in der Direktausscheidung der Augsburgerin Anna-Lea Ulm mit 10:15-Treffern, landete diesmal nur auf dem 9. Platz, verteidigte aber ihren 2. Platz auf der bayerischen Rangliste. Auch bei den Damen gewann, mit der amtierenden Deutschen Junioren-Meisterin Shirin Vollrath, eine Fechterin vom FC Tauberbischofsheim. Platz 2 sicherte sich eine sehr starke Denise Brachert.

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberger Bayernligastart nach Maß
Landsberger Bayernligastart nach Maß
Den Finnen nicht gewachsen
Den Finnen nicht gewachsen
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker

Kommentare