Zweimal Podium

Luca Göttlicher sichert sich 2. und 3. Platz bei Rennen in Assen

+
Luca Göttlicher fährt in Assen zweimal aufs Podium.

Schwifting – Zum ersten Mal startetet der Zwölfjährige Luca Göttlicher auf der Rennstrecke in Assen – und fährt gleich mal aufs Podium.

Bereits beim freien Training konnte Luca sich stetig steigern. Bei der Qualifikation zur Startaufstellung konnte er sich als jüngster Serienteilnehmer Platz 3 im starken Starterfeld sichern.

Nach einem etwas einem misslungenem Start verlor Luca einen Platz und bog auf der vierten Position in die erste Kurve ein. Er kämpfte zwei Runden um am Drittplatzierten vorbei zu kommen. Die Spitze war jedoch schon zu weit entfernt. Der 3. Platz war aber immer noch drin.

Am zweiten Renntag konnte Luca sich schon beim Start durchsetzen. Leider kam ein überrundeter Fahrer vor dem Zielstrich dazwischen, Luca musste vier Kurven vor dem Ziel weit gehen und aus dem beinahe Sieg wurde Platz 2.

„Wir sind sehr zufrieden und es hat sich bestätigt, dass wir auch in dieser Klasse um Siege fahren können“, so Luca. In der Gesamtwertung befindet sich Luca mit dem 2. Platz auch ganz weit vorne.

Kommende Woche geht es nach Ungarn an den Panoniaring und ein weiteres Podium ist das erklärte Ziel des kleinen Rennfahrers.

Auch interessant

Meistgelesen

Stockschützen Penzing: Gold und Bronze bei der Deutschen
Stockschützen Penzing: Gold und Bronze bei der Deutschen
Für die Red Hocks Kaufering heißt es: Endstation Viertelfinale
Für die Red Hocks Kaufering heißt es: Endstation Viertelfinale
Landsberger Riverkings in der Achterbahn
Landsberger Riverkings in der Achterbahn
71.100 Kilometer gerudert - die Jahresbilanz der Kauferinger Ruderer
71.100 Kilometer gerudert - die Jahresbilanz der Kauferinger Ruderer

Kommentare