Ein letztes Mal auf die Rennstrecke

Marcel Schrötter bestreitet am Sonntag das Saisonfinale in Valencia

+
Marcel Schrötter steht am Sonntag das große Saisonfinale bevor.

Dießen - Am kommenden Wochenende steht für Marcel Schrötter das große Saisonfinale in Valencia an. Sein großes Ziel: Seinem Rennstall Dynavolt Intact GP zu zwei wichtigen Erfolgen verhelfen.

Trotz des langen Rennkalenders mit 19 Grand Prix kommt für den Vollblut-Racer Marcel Schrötter das Saisonfinale an diesem Wochenende in Spanien zu früh. "Insgesamt betrachtet hatten wir eine sehr schöne Saison mit vielen tollen Erfolgen. Vor allem aus der Sicht des Teams war dieses Jahr hammerartig." 

Im Kampf um die Teamwertung liegt Schrötters Team noch voll im Rennen und sein Teamkollege Tom Lüthi kann sogar noch den Vize-Titel gewinnen. "Es ist uns also wirklich ein Durchbruch gelungen. Mein Ziel für Valencia ist daher noch einmal alles zu geben und meinen Beitrag zu leisten, damit wir diese zwei Erfolge auch noch verbuchen können." Schrötters 8. Platz in der WM-Rangliste ist übrigens bereits gesichert.

Der Dießener blickt auch ein wenig reuig auf die Saison zurück. "Es war nicht immer einfach, weil mit Verletzungen und anderen Dingen vieles zusammengekommen ist. Das ist ein bisschen schade, weil ohne diese Umstände hätte es eine super geniale Saison werden können. Wir sind aber an diesen Dingen gescheitert." Daher gelte es an diesem Wochenende noch einmal 110 Prozent heraus zu holen und das letzte Rennwochenende des Jahres mit dem Team zu genießen.

Das Rennen findet am Sonntag, 17. November, um 12.20 Uhr statt. Insgesamt werden 25 Runden gefahren, was eine Strecke von über 100 Kilometer ergibt.

Auch interessant

Meistgelesen

Marcel Schrötter schließt in Jerez auf Platz 10
Marcel Schrötter schließt in Jerez auf Platz 10
Hitze und wenig Personal: die ersten Testspiele des TSV Landsberg
Hitze und wenig Personal: die ersten Testspiele des TSV Landsberg
Viele neue Gesichter beim Trainingsauftakt des TSV Landsberg
Viele neue Gesichter beim Trainingsauftakt des TSV Landsberg

Kommentare