Silber reicht auch

+
Die Landkreisfechter Marion Menzel, Joffrey Reiser, Wolfgang Menzel und Christian Büttner (von links) freuen sich über die erfolgreiche Bayerische Meisterschaft.

Landkreis – Die Fechter aus dem Landkreis sind auch bayernweit gut aufgestellt, wie sie bei den Landesmeisterschaften in Neu-Ulm unter Beweis stellten. Allen voran erkämpfte sich Marion Menzel den Vizemeistertitel. Joffrey Reiser kam bei den Herren auf Rang 4 und verpasste nur knapp das Treppchen.

Die 19-jährige Marion Menzel aus Kaufering, die für den MTV München startet, verlor nur eines ihrer fünf Vorrunden-Gefechte. In der Direkt-ausscheidung folgten Siege gegen Vera Oettinger (Jahn Nürnberg) mit 15:8 Treffern, Pauline Nickel (SF Laim) 15:2, Deike Heinzelmann (USC München) 10:7 nach Zeitablauf und ein 15:5 im Halbfinale gegen Juliane Wieland vom TV Passau.

Nun stand Menzel im Finale gegen die Bayerischen Ranglisten-Erste, Helena Lowack. Die 31-jährige vom TV Ingolstadt ging früh in Führung und kontrollierte das Gefecht bis ins letzte Drittel. Mit 15:9 sicherte sich Lowack den Bayerischen Meistertitel vor Marion Menzel, die sich über Silber dennoch freute.

Nach sehr guten Leistungen nicht ganz zufriedenstellend waren die Platzierungen der drei teilnehmenden Männer aus dem Landkreis Landsberg, in dem mit 57 Startern stark besetzten Wettkampf im Herrendegen. Der Landsberger Joffrey Reiser (22 Jahre / TV Augsburg) sicherte sich mit neun Siegen in den neun Gefechten der Vor- und Zwischenrunde Rang 4 im Gesamtindex. In der Direktausscheidung gewann Reiser 15:13 gegen Maximilian Barth (MTV München) und Frank Lehmann (FC Regensburg), ehe er gegen Stefan Kleiner vom TV Kaufbeuren mit 12:15 Treffern verlor und sich mit Platz 9 begnügen musste.

Mit dem 20-jährigen Christian Büttner war ein weiterer Landsberger in Augsburger Diensten am Start. Er begann ähnlich furios wie sein Teamkollege (acht Siege in neun Kämpfen), konnte aber nur das erste Gefecht in der Direktausscheidung für sich entscheiden. Nach einer hart umkämpften 14:15-Niederlage gegen Michael Krause vom MTV München reichte es nur für den 13. Platz im Gesamtklassement.

Der Kauferinger Wolfgang Menzel (17 Jahre/MTV) konnte sich nach mäßiger Vor- und Zwischenrunde, mit zwei Siegen in der Direktausscheidung steigern. Auch er verlor unglücklich, mit 14:15-Treffern gegen den späteren Vizemeister Paul Puscasu (TV Augsburg) und belegte am Ende Rang 11.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare