Geschwister vorn

+
Marion Menzel und ihr Bruder Wolfgang haben allen Grund zum Scherzen: Beim Internationalen Fechtturnier holten beide einen Treppchenplatz und sicherten sich auch noch die Teilnahme an der Deutschen Juniorenmeisterschaft.

Kaufering – Beim Internationalen Fechtturnier der Junioren (U20) in Hof hat Marion Menzel gewonnen. Im Damendegen siegte sie dort bereits zum zweiten Mal. Ihr Bruder Wolfgang Menzel holte Bronze und damit stehen die Geschwister jeweils auf Platz 2 in der Bayerischen Rangliste.

Die 19-Jährige aus Kaufering, die für den MTV München startet, gewann ihre fünf Gefechte in der Vorrunde deutlich und sicherte sich dadurch den direkten Einzug in das Viertelfinale. Dort hatte sie keine Probleme gegen ihre Teamkollegin Lena Stetter (15:2). Im Halbfinale erkämpfte sich Menzel in drei Mal drei Minuten nach Zeitablauf einen 12:9-Erfolg gegen Irena Still vom TV Augsburg.

Im Finale gegen Vorjahressiegerin Sarah Wittmann (TG Schweinfurt) lag Menzel lange Zeit in Rückstand, konnte dann aber im letzten Drittel das Blatt doch noch wenden und das Gefecht schließlich mit 15:13-Treffern für sich entscheiden.

Wolfgang Menzel bot einen guten Wettkampf mit 8:1-Siegen in den Vor- und Zwischenrunden, einem 15:7 gegen Nico Hünniger aus Halle-Neustadt und einen hart umkämpften 15:12-Sieg gegen Stefan Kleiner vom TV Kaufbeuren in der Direktausscheidung.

Wie schon bei den Bayerischen Meisterschaften der Junioren, musste sich der MTV-Fechter aber im Halbfinale dem späteren Sieger Samuel Drescher (18) geschlagen geben und am Ende erneut mit Rang 3 begnügen. 10:15 verlor der Kauferinger, einen Tag vor seinem 17. Geburtstag, gegen den Bayerischen Juniorenmeister aus Schweinfurt, der an diesem Tag keine Geschenke machte und auch das Finalgefecht gegen Thomas Jeske vom ASV Ortenburg mit 10:15 gewann.

In der Bayerischen Rangliste der Junioren im Degenfechten stehen die Geschwister Menzel jeweils auf einem ungefährdeten 2. Platz. Damit haben sowohl Marion als auch Wolfgang Menzel bereits die Qualifikation für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Junioren (U20) am 30. November in Offenbach geschafft.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare