Marcel Schrötter: Nach der Pause geht es um die Zukunft

Auf Valentino Rossis Spuren in die Königsklasse?

Marcel Schrötter - Pflugdorf - Moto2-WM
+
„Mindestens noch einen Podiumplatz.“ Am kommenden Wochenende startet der Pflugdorfer Moto2-Pilot Marcel Schrötter in Spielberg in die zweite „Halbzeit“ der aktuellen WM-Saison.
  • Thomas Ernstberger
    VonThomas Ernstberger
    schließen

Pflugdorf – Die ungewohnt lange Sommerpause (fast sechs Wochen) geht zu Ende. Am Wochenende wird die Motorrad-WM in Spielberg mit dem „Großen Preis der Steiermark“, dem ersten von zwei Rennen in Österreich, fortgesetzt. Der Pflugdorfer Profi Marcel Schrötter (28) hat die Zeit zum Abschalten zuhause und mit Freundin Michelle am Gardasee genutzt. Aber auch zu Touren mit dem Weinsberg-„Outlaw“-Wohnmobil (mit Heckgarage) und zum Motocross-Fahren mit Jack Miller in Holland und Italien sowie mit intensiven Trainingsläufen auf dem Minibike in Barcelona.

„Eine gute Mischung aus Urlaub und Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte“, erzählt der Moto2-Pilot. Für die nächsten Wochen und Monate hat er sich eine Menge vorgenommen. „Ich bin nach bislang neun Rennen Sechster der Gesamtwertung. Das ist für eine WM schon mal richtig gut, das habe ich zuvor noch nie erreicht. Fabio di Giannantonio liegt nur sieben Punkte vor mir, der Rückstand auf Sam Lowes auf Platz 4 beträgt 33 Punkte. Ich denke, da ist bei neun noch ausstehenden Rennen noch einiges drin. Zumal mit Austin/Texas jetzt auch eine meiner absoluten Lieblingsstrecken dazugekommen ist.“ Allerdings: „In dieser Saison sind zwei, drei Fahrer so viel schneller als der Rest des Feldes. Das hat es noch nie gegeben. An die werde ich wohl auch nicht mehr rankommen.“

Marcels Ziel für die zweite „Halbzeit“ ist klar: Er will „hart weiterarbeiten“, schneller werden und vor allem seine Quali-­Schwäche ablegen. „Wenn du aus den Top-Ten starten kannst, hast du ganz andere Voraussetzungen und bist schnell mal auf Platz fünf oder sechs“, sagt der Pflugdorfer, der unbedingt wieder mal aufs Podium fahren will: „Das habe ich jedes Jahr mindestens einmal geschafft. Dafür sind noch genügend Chancen da.“

Am kommenden Wochenende hat Schrötter einen ganz besonderen Glücksbringer dabei: Freundin Michelle. Sie hat ihre Abschlussprüfungen hinter sich und wird Marcel in der Steiermark erstmals zu einem Rennen begleiten. „Das wird ganz was Neues für sie. Deshalb ist sie auch schon ein bisschen nervös“, verrät der Kalex-Pilot vom Memminger Liqui Moly-Intact-GP-Team. Und er fügt an: „Wenn es sehr gut läuft, muss sie künftig zu jedem Rennen mit...“

In die Königsklasse?

Neun Rennen noch in dieser Saison – sind es die letzten für die Nummer 23 in der Moto2-WM? „Es geht jetzt auch um einen neuen Vertrag“, sagt der Pflugdorfer. Er verrät im Gespräch mit dem KREISBOTEN: „Das Team will mit mir verlängern. Das ist eine tolle Absicherung, damit weiß ich, dass es weitergeht. Aber ich schaue mich auch in andere Richtungen um.“

Was tun? Bis 15. August muss sich Marcel Schrötter entscheiden.

Die eine Richtung: die Superbike-Rennserie. Und die andere: die Motorrad-„Königsklasse“, die MotoGP, Schrötters großer Traum. „Da ist aktuell ein Platz frei. Wenn Valentino Rossi aufhört, werden es sogar zwei sein. Damit wäre die Chance größer, dass ich meinen Traum doch noch verwirklichen kann.“

Der „Doktor“, der 42-jährige Superstar des Motorradsports, könnte also für Schrötter der Wegbereiter in die Königsklasse werden. Allzu lange hat der 28-Jähige nicht Zeit zum Nachdenken: „Bis zum zweiten Rennen in Spielberg am 15. August muss ich meinem Team Bescheid geben.“ Da kommen spannende Tage auf alle Beteiligten zu...

Das Moto2-Rennen beginnt am Sonntag, 8. August, um 12.20 Uhr. ServusTV überträgt live aus Spielberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landsberg: Betrunkener geht auf Polizeibeamte los
Landsberg
Landsberg: Betrunkener geht auf Polizeibeamte los
Landsberg: Betrunkener geht auf Polizeibeamte los
Red Hocks Kaufering treten am Samstagabend beim UHC Weißenfels an
Landsberg
Red Hocks Kaufering treten am Samstagabend beim UHC Weißenfels an
Red Hocks Kaufering treten am Samstagabend beim UHC Weißenfels an
Tüchtige Goldsammler aus Kaufering
Landsberg
Tüchtige Goldsammler aus Kaufering
Tüchtige Goldsammler aus Kaufering

Kommentare