Abruptes Ende

Moto2-WM: Schrötter nach zwei Kurven raus

+
Marcel Schrötter bei dem Qualifying-Rennen in Mugello in der Toskana.

Pflugdorf – Eine herbe Enttäuschung musste der 25-jährige Marcel Schrötter verkraften. Bei dem Qualifying-Rennen der Moto2™ GP d’Italia in der Toskana lag er zunächst in Führung, aber bereits in der zweiten Kurve war das Rennen aufgrund eines selbstverschuldeten Fehlers für ihn vorbei.

Schrötter konnte die prächtige Stimmung in Mugello nur bedingt auskosten. Nach seinem guten Auftakt während des samstägigen Qualifying schoss der 25-jährige Pflugdorfer vom zweiten Startplatz sofort in Führung als die Lichter der Startampel ausgingen.

Diese Erfolgsfahrt war allerdings nach zwei Kurven vorüber, als Schrötter die Kontrolle über sein Vorderrad verlor. Die Stimmung bei Schrötter und seinem Team ist dementsprechend niedergeschlagen. „Es tut mir schrecklich leid, dass ich das Ding heute vermasselt habe. Wir arbeiten so hart und machen Wochenende für Wochenende Fortschritte. Endlich klappt es auch im Qualifying und dann passiert mir so ein blöder Fehler“, gesteht Schrötter.

Obwohl er bei dem Quali­fying-Rennen frühzeitig ausschied, sieht es bei der WM-Rangliste trotzdem nicht allzu schlecht für Schrötter aus. Derzeit belegt er Platz 9, hinter den drei Führenden Francesco Bagnaia, Miguel Oliveira und Lorenzo Baldassarri. Er hat allerdings durchaus noch die Möglichkeit, seinen Platz in er Rangliste zu verbessern. Wie jedes Jahr geht es im Juni Schlag auf Schlag. Mit dem Rennen in Barcelona wartet die nächste Chance auf Schrötter.

Trotz geknickter Stimmung blickt der ehrgeizige Moto2-Pilot aus dem Lechrain dem Rennen in zwei Wochen überaus zuversichtlich entgegen. Marcel Schrötter und sein Dynavolt Intact GP gehen nach einem erfolgreichen Test in Barcelona mit guten Voraussetzungen zum dortigen Grand Prix. Und hoffentlich kann er das Rennen in Spanien dann diesmal bis zum Ende fahren.

Auch interessant

Meistgelesen

Yes, die Riverkings dürfen in der Oberliga Süd aufs Eis
Yes, die Riverkings dürfen in der Oberliga Süd aufs Eis
Patrick Wittich übernimmt Kreisliga-U15 beim TSV Landsberg
Patrick Wittich übernimmt Kreisliga-U15 beim TSV Landsberg
Die Red Hocks Kaufering im Sommertraining
Die Red Hocks Kaufering im Sommertraining
Landsberg und Kaufering Hand in Hand für den Fußball-Nachwuchs
Landsberg und Kaufering Hand in Hand für den Fußball-Nachwuchs

Kommentare