12-Stunden-Mountainbike-EM

Über Stock und Stein

+
Zwölf Stunden lang radeln am 7. September Mountainbiker bei der „12-Stunden-Mountainbike-Europameisterschaft“ des MC Dießen um den Schatzberg.

Dießen – Zwölf Stunden auf dem Mountainbike fahren am Samstag, 7. September, ambitionierte Freizeitfahrer ebenso wie Profis. Der Motorsport-Club Dießen veranstaltet die erste „12-Stunden-Mountainbike-Europameisterschaft“.

Auf dem abgesteckten Rundkurs fahren Mountainbiker innerhalb von zwölf Stunden möglichst viele Runden. Start und Ziel sind am Wengener Dorfplatz und es gilt 7,76 Kilometer und 130 Höhenmeter zu bewältigen. Die Fahrer einer Mannschaft treten einzeln und nacheinander auf dem Parcours an. Wann sie sich ablösen, ob nach einer oder mehreren Runden, bleibt den Teams freigestellt. Wer am meisten Runden schafft gewinnt.

Für die Zuschauer verspricht diese nicht alltägliche sportliche Veranstaltung einiges an Spannung und Abwechslung. Die Strecke ist eine Cross Country Strecke mit allem, was sich ein Marathonbiker wünschen kann. Dabei ist sie auch für technisch nicht so versierte Fahrer gut zu bewältigen: Trails, Schotterpassagen, schnelle Abfahrten und ein Teil Asphalt sind auf dem Kurs zu bewältigen. Ab 20 Uhr findet dann die After-Race-Party unter dem Motto „Rahmenbruch“ statt, die die Burschenschaft Wengen veranstaltet.

Gestartet wird entweder im Einzel, aufgeteilt in Damen und Herren, oder im Team. Es gibt Zweier- und Viererteams in der Kategorie Damen, Herren und Mixed. In jedem Mixed-Team muss mindestens eine Frau starten. Auch kann im Sechserteam gefahren werden – hier gibt es jedoch keine Mixed-Wertung.

Warum ausgerechnet ein Motorsportclub dieses Rennen veranstaltet? Der MC Dießen wurde 1894 als Fahrrad-Verein gegründet und erst später zum Motorsportclub. Da einige Mitglieder des Vereins aktive Mountainbiker sind und auch schon an Langstreckenrennen teilgenommen haben, lag es nahe ebenfalls ein Radrennen dieser Art ins Leben zu rufen. Und so entstand die Idee zur „1. Dießener 12h MTB-Europameisterschaft“.

Los geht es am Samstag um 7 Uhr. Kurzentschlossene können sich noch bis Freitag, 6. September, bis 16 Uhr anmelden, sofern es noch Startplätze gibt. Informationen gibt es auch auf www.schatzbergrennen.de.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Salto und Schraube zur EM
Mit Salto und Schraube zur EM
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung

Kommentare