Technischer Knockout

+
Nikolaj Ganz (rechts) von Kickboxen Landsberg hatte seinen Gegner bei der Kampfgala des Combat Sport Center voll im Griff.

Landsberg – Alljährlich zur Frühlingszeit treffen sich die Wettkämpfer regionaler Kampfsportschulen zur Hausgala des Combat Sport Center in Fürstenfeldbruck, um sich im Boxen, Kickboxen und K-1 zu messen. Für die Nachwuchskämpfer von Kickboxen Landsberg war es eine echte Bewährungsprobe...

Im Regelwerk von K-1 sind neben Schlägen und Tritten oberhalb der Gürtellinie auch Angriffe mit dem Knie und Tritte gegen die Beine (Lowkicks) erlaubt. Für Kickboxen Landsberg steigen Mitte März die Newcomer Nikolaj Ganz (21) und Moritz Brugner (28) in den Ring: Ganz bestritt bereits seinen zweiten Boxkampf und zeigte sich nach etlichen Vorbereitungskämpfen überlegen, mit agiler Körperführung und schnellen Kombinationen drängte er seinen Kontrahenten in die Defensive. Schließlich musste sich dieser in der zweiten Runde durch technischen K.o. (TKO) geschlagen geben.

Das Ringdebüt von Moritz Brugner verlief allerdings weniger glücklich, schon in der ersten Runde musste er eine Verletzung an der Nase hinnehmen – Trainer Ibrahim Karakoc bekam die Blutung bis zuletzt nicht in den Griff. Trotzdem stand der Landsberger bis zum Ende der dritten Runde seinen Mann. „Gerade wenn es eng wird, zeigt sich das Kämpferherz: Hut ab und Respekt,“ meinte Karakoc über die Leistung seines Schützlings.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare