Oberliga-Heimpleite

Riverkings gegen Riessersee chancenlos

HC Landsberg vs. SC Riessersee 1. Dezember 2020
+
Beim Heimspiel gegen den SC Riessersee (helle Trikots) hatten Riverkings klar das Nachsehen: die Partie ging mit 2:6 verloren.

Landsberg - Das zweite „Geisterspiel“ im Hungerbachdome hat für den HC Landsberg zu einer bitteren Niederlage geführt. Die Partie in der Oberliga Süd gewannen die Gäste aus Garmisch-Partenkirchen gestern Abend mit 6:2 (2:0,3:1,1:1).

Während die Lechstädter in den ersten 40 Minuten gerade einmal neun Schüsse auf das gegnerische Tor abgaben, netzte der SC Riessersee mit unschöner Regelmäßigkeit ein. Der Finne Eetu-Ville Arkiomaa traf zum 1:0 (8.) und 3:0 (28.). Radu und Maurer steuerten weitere Treffer in Überzahl bei, so dass die Riverkings bereits nach 30 Minuten mit 0:4 hinten lagen. Zwar keimte nach dem 1:4 durch Schwarzfischer (38.) wieder ein Fünkchen Hoffnung auf, aber Miguez stellte mit dem 5:1 (40.) den Vier-Tore-Vorsprung noch vor der zweiten Pause wieder her.

Im letzten Drittel kontrollierten die Werdenfelser souverän das Geschehen und Kronawitter sorgte mit dem 6:1 (54.) für das dritte Überzahltor der Gäste. In der 55. Minute konnte Adriano Carciola das Endergebnis noch etwas freundlicher gestalten, indem er auf 6:2 verkürzte.

Schon am kommenden Freitag können die Riverkings einen erneuten Versuch starten, endlich den ersten Heimsieg einzufahren. Das Spiel gegen die Starbulls Rosenheim beginnt um 20 Uhr.
Dietrich Limper

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Landsberg: 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten
Landkreis Landsberg: 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten

Kommentare