Erster Saisonsieg für die FCP-Damen

+
Caro Fischer erzielte am vergangenen Spieltag ein ums andere Mal wichtige Punkte für den FC Penzing und rundete die geschlossene Mannschaftsleistung ab.

Penzing – Am vergangenen Spieltag haben die Volleyballerinnen des FC Penzing zwei tolle Partien abgeliefert und  den ersten Saisonsieg gegen den MTV München verbucht. Das Team präsentierte sich – im Gegensatz zum enttäuschenden ersten Spieltag – als hochmotiviert und lieferte eine geschlossene Mannschaftsleistung ab.

Zunächst galt es, sich gegen den TSV München Ost durchzusetzen. Der erste Satz begann unglücklich und das Team rund um Spielführerin Barbara Reisacher lag nach wenigen Minuten 2:12 hinten. Der Satz ging mit 25:18 an die Gegner. Ganz anders sah der zweite Satz aus. Penzing dominierte im Block und agierte effektiv gegen die starken Angreiferinnen aus München. Lange Zeit war das Spiel ausgeglichen und die beiden Mannschaften schenken sich nichts. Dann legte Chrissie Degle eine Aufschlagserie hin und sicherte somit den Ausgleich für Penzing. Der FCP machte sich in den nächsten beiden Sätzen allerdings das Leben in einigen Situationen durch Eigenfehler schwer und die Gäste hatten die stärkeren Nerven (22:25, 23:25). 

Im Spiel gegen den MTV München erwischte wieder die Gastmannschaft den besseren Start und beim Spielstand 2:9 musste Coach Juri Olbrich die erste Auszeit nehmen. Danach jedoch dominierte der FCP – unter anderem durch starke Angriffe über die Mitte von Caro Fischer – und drehte in einen deutlichen 25:19-Sieg, aber der zweite Satz ging wieder verloren. „Gegen diese Mannschaft müsst ihr hellwach sein, Eigenfehler vermeiden – dann habt ihr deutliche Vorteile. Kommt die Annahme schön nach vorne, können wir unsere Stärken im Angriff ausnutzen“, forderte der Trainer. Die Annahme und Abwehr rund um Libera Michaela Bachmair stand jetzt wieder gut und Caro Fischer, Steffi Nichelmann sowie Franziska Helmer erzielten ihre Punkte mit sehenswerten und harten Angriffen. So endete das Spiel 3:1 für die überglückliche Heimmannschaft. 

Der FC Penzing steht nun nach vier Spielen auf dem 7. Rang der Bezirksliga. Damit das Saisonziel, in der oberen Tabellenhälfte zu landen, gehalten werden kann, arbeitet das Team weiter an seiner Leistung, bis am 17. November dann der nächste Spieltag gegen Dachau und den Turnerbund München auf dem Plan steht.

Auch interessant

Meistgelesen

Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Guido Kandziora coacht künftig TSV-Kicker
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Markus Klingl erfolgreichster WM-Starter
Weiter mit beiden Teams
Weiter mit beiden Teams

Kommentare