Neuer Name, neues Glück:

Erster Auftritt: Lechrain Volleys 1 müssen im Landespokal ran

+
Die Lechrain Volleys 1 starten am Sonntag in Germering in die neue Saison – der Landespokal steht an.

Penzing – Einige Monate steht er jetzt schon – der neue Name. Doch so ganz geläufig ist er trotzdem noch nicht allen. Die Volleyballerinnen des FC Penzing treten ab der aktuellen Saison in den Farben der„Lechrain Volleys“ auf. Am kommenden Sonntag startet das Team zum ersten Mal offiziell unter diesem Namen beim Landespokal A in Germering.

Die Volleyballabteilungen von fünf Vereinen (FC Weil, FC Penzing, SV Hurlach, TSV Landsberg, VfL Kaufering) haben sich nach der vergangenen Saison zusammengeschlossen. Sie wollen den Volleyballsport im Landkreis voranbringen. Dabei herausgekommen ist eine Sportgemeinschaft mit zwei Herren- und vier Damenmannschaften. Dazu gibt es noch sieben Teams im Jugendbereich. Insgesamt treten über 150 aktive Sportlerinnen und Sportler, unter eben diesem einem Namen auf: Lechrain Volleys.

Während die beiden Herrenteams am kommenden Wochenende an einem Vorbereitungsturnier in Aichach teilnehmen, wird es für die Damen 1 bereits ernst: Sie treten beim Landespokal A in Germering an. Gesucht wird dabei ein Qualifikant für den Landespokal B, der bereits eine Woche später stattfindet. Gegner beim Turnier sind der Ausrichter vom SV Germering, der TSV München-Ost sowie der Ligakonkurrent vom TSV Turnerbund München 3.

Im Kader der Damen 1 gab es im Vergleich zur letzten Saison einige Veränderungen: Caroline Zach legt eine Familienpause ein und wird dem Team auf der Mittelposition fehlen. Eva Rupp wechselte zu den Damen 2 (vormals FC Weil 1) in die Bezirksliga. Dafür kann die Mannschaft sich über einige Neuzugänge freuen: Lisa Böhm kommt vom FSV Eching zu den Lechrain Volleys und Julia Drespling verschlägt es berufsbedingt in den Landkreis und somit in das Team. Nachwuchsspielerin Joana Huber, die bereits in der vergangenen Saison immer wieder an Spieltagen teilnahm, ist nun ebenfalls fester Bestandteil des Kaders.

Neuer Coach

Auch der Chef an der Seitenlinie ist neu: Martin Wagner aus Buchloe trainiert die Damen 1 seit Juni. Der erfahrene B-Trainer bringt frischen Wind ins Training und fordert seine Spielerinnen immer wieder heraus. Er ist gespannt, wie die Generalprobe vor dem ersten Spieltag am 5. Oktober verläuft.

Die anderen Damenteams haben noch eine kurze Schonfrist. Sie nutzen die letzten Trainingseinheiten für die Feinab­stimmung, bevor dann ab dem 28. September die Ligasaison für sämtliche Erwachsenen- und Jugend-Mannschaften der Lechrain Volleys beginnt.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Die Riverkings verlieren, sind aber trotzdem richtig gut drauf
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsberg in der Bayernliga jetzt schon vier Spiele ohne Niederlage
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Landsbergs Handball-Damen polieren den Sportkisten-Cup
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben
Doppel-DM-Silber für die Penzinger Stockschützen-Buben

Kommentare