Penzings U20-Volleyball-Damen in Form

+
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherten sich die U 20-Spielerinnen des FC Penzing zwei Siege am letzten Spieltag der Saison.

Penzing – Erfolgreiches Saisonende: Beim ersten Heimspieltag seit Jahren hat die Jugend des FC Penzing ihren Heimvorteil genutzt und zwei Siege verbucht. Damit beendet die U 20-Mannschaft die aktuelle Saison mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 6:6.

Das erste Spiel der Tages war bereits nach 40 Minuten mit einem 3:0-Sieg für Penzing über den TSV Jesenwang beendet. Die Dominanz des Teams um Kapitän Corinna Gehrlich war dabei zu keinem Moment gefährdet. Der TSV zeigte sich in allen Belangen unterlegen und hatte der geschlossenen Mannschaftsleistung nichts entgegenzusetzen. Besonders die starken Aufschläge der Penzingerinnen setzten die jungen Spielerinnen aus Jesenwang unter Druck und ermöglichten diesen somit keinen sauberen Spielaufbau. Mit dem deutlichen Ergebnis von 25:15, 25:12 und 25:8 gewann somit die Mannschaft des FCP. Auch das zweite Spiel gegen den TSV Utting beendeten die Penzinger Spielerinnen mit einem Sieg, allerdings dauerte diese Partie doppelt so lange wie das erste. Im ersten Satz agierten beide Mannschaften bis zum 17:17 ausgeglichen, dann zogen die Uttinger dank der kraftvollen Aufschläge ihrer besten Spielerin bis zum Satzgewinn davon (17:25). Im zweiten Satz waren es dann die Penzingerinnen, die ihre Gegner unter Druck setzten und nach Sätzen ausglichen (25:19). Nun war der Knoten geplatzt, und Iris Stocker verschaffte ihrer Mannschaft mit platzierten Aufschlägen einen komfortablen Vorsprung, der zum Satzgewinn führte (25:18). Der vierte Satz war wieder ausgeglichen und die Führung wechselte beständig hin und her. Doch da das Team des FCP an diesem Tag einen unbedingten Siegeswillen zeigte, und sich auch nicht von der Verletzung von Ines Zollitsch aus dem Konzept bringen ließ, konnten die Penzinger ihren zweiten Heimspiel-Sieg einfahren (25:21). Trainerin Barbara Reisacher zeigte sich zufrieden mit der Leistung ihrer Spielerinnen: „Es freut mich, dass wir gerade zuhause zweimal gewinnen konnten. Zum Abschluss der Saison war das nochmal ein richtig tolles Ergebnis, zu dem heute die ganze Mannschaft beigetragen hat.“ Nach einer kurzen Trainingspause über Weihnachten wird die Nachwuchsmannschaft im Januar wieder ins Training einsteigen. Dann steht der Jugendpokal an und auch an verschiedenen weiteren Turnieren werden die Spielerinnen noch teilnehmen.

Auch interessant

Meistgelesen

Landsberger Bayernligastart nach Maß
Landsberger Bayernligastart nach Maß
Den Finnen nicht gewachsen
Den Finnen nicht gewachsen
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Riverkings weiterhin wie eine Dampfwalze
Aus für TSV-Coach Zenkner
Aus für TSV-Coach Zenkner

Kommentare