Ein Scheuringer ganz oben

Philipp Ranzinger vom SG Edelweiß Scheuring ist Landesschützenkönig 

+
Landesschützenkönig mit der Luftpistole Philipp Ranzinger (links) bei der Ehrung vor der Bavaria.

Scheuring/München – Das Oktoberfest-Landesschießens auf der Wiesn hat es gezeigt: Die Luftpistolenschützen werden zum Start der Saison von einem Landsberger regiert; der 23-jährige Schüler der Landsberger Berufsoberschule Philipp Ranzinger errang mit einem 59,0-Teiler die Ehre des Landesschützenkönigs mit der Luftpistole.

Ranzinger schießt für die SG Edelweiß Scheuring und ist zudem auch im Basketball und Snowboarden erfolgreich. Insidern ist der 23-Jähriger kein Unbekannter: Er schießt in der DSB-Bundesliga für seinen Heimatverein und war 2016 sogar Deutscher Meister mit der Luftpistole.

Die neuen Repräsentanten des bayerischen Schützenwesens wurden im Rahmen der Siegerehrung im Schützen-Festzelt auf dem Münchner Oktoberfest proklamiert und anschließend unter Beisein von Prinz Wolfgang von Bayern und zahlreicher Ehrengäste auf der Bühne vor den Stufen der Bavaria vorgestellt.

Philipp Ranzinger

Bei der Siegerehrung des Oktoberfest-Landesschießens und der Vorstellung der Landesschützenkönige vor der Bavaria war neben zahlreichen Zuschauern natürlich auch viel Prominenz geboten: So waren der stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger, der parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer, Oberbayerns Bezirkstagspräsident Josef Mederer und Münchens Zweiter Bürgermeister Manuel Pretzl mit dabei.

Mit 11.046 Teilnehmern, von denen rund 3.760 am Landes-Königsschießen teilnahmen, endete heuer im Schützen-Festzelt auf der Theresienwiese das Oktoberfest-Landesschießen. Dies bedeutet eine deutlich höhere Beteiligung als in den Vorjahren beim dem zu den weltweit größten Breitensportveranstaltungen zählenden Freischießens.

Schon bei der ersten Wiesn führten die Münchner Schützen ein Schießen zu Ehren des bayerischen Königshauses durch. 1896 wurde das Oktoberfest-Landesschießen als offener Vergleichswettkampf eingeführt, das Landes-Königsschießen wurde erstmals 1923 ausgetragen.

Als Philipp Ranzinger die Nachricht über seinen Erfolg ereilte, war er gerade mit der ersten Mannschaft der Scheuringer beim Bundesligaauftakt in Kehlheim gegen Hambrücken unterwegs. Dort sollte er eigentlich am Sonntag an den Start gehen. Aber natürlich war der Ehrung der Vorzug zu geben, weshalb sich der Edelweiß-Schütze sofort einsatzlos auf den Rückweg machen musste.

Die Bundesligamannschaft war aber auch ohne Ranzinger erfolgreich: mit unglaublichen 5:0 Punkten heimste sie am vergangenen Sonntag den ersten Sieg in der Bundesliga ein. Nachdem der erste Wettkampf der Saison am Samstag gegen Altheim Waldhausen noch knapp mit 2:3 verloren ging, konnten sich die Scheuringer auf allen Positionen gegen Hambrücken durchsetzen.

Und zu guter Letzt feierte auch noch die 2. Luftpistolenmannschaft am spannenden ersten Wettkampftag der Bayernliga in Scheuring ihre ersten beiden Saisonsiege.

Auch interessant

Meistgelesen

 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
 HC Landsberg: Glücklicher Sieg und unglückliche Niederlage
Basketball-Herren der DJK erleben gegen München deutlich Pleite
Basketball-Herren der DJK erleben gegen München deutlich Pleite
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
U16m der DJK Landsberg verliert mit nur einem Punkt Rückstand
Epfacherin holt erstmalig Schleife bei Deutscher Amateur-Meisterschaft
Epfacherin holt erstmalig Schleife bei Deutscher Amateur-Meisterschaft

Kommentare