Starker Saisonauftakt für den Pflugdorfer in der Moto2

Platz 7 für Schrötter beim Grand Prix in Katar

+
Marcel Schrötter (vorne mit der Nummer 23) zeigte beim Grand Prix-Rennen in Katar einmal mehr seine Qualitäten – und belegte am Ende einen soliden siebten Platz.

Pflugdorf/Katar – Erfolgreicher Start in die Meisterschaft: Beim Grand Prix-Rennen in Katar im Rahmen der FIM MotoGP World Championship 2018 am Sonntag, 18. März, legte der Pflugdorfer Marcel Schrötter mit seinem siebten Platz den stärksten Saisonauftakt seiner WM-Karriere hin.

„Im Großen und Ganzen war es ein ordentlicher Start in die Meisterschaft. Dieser Einstand ist auf jeden Fall eine Erleichterung für mich“, fasste Marcel Schrötter anschließend zusammen. Die Bedingungen vor Ort waren zudem ideal: Anders als in den vergangenen Jahren wurde das Eröffnungsrennen zur Moto2 Weltmeisterschaft bereits um 17.20 Uhr Ortszeit gestartet. Das bedeutete, dass die erste Punktejagd bei Tageslicht begann und erst das letzte Renndrittel der Bezeichnung Nachtrennen gerecht wurde. 

Bei weniger windigen Verhältnissen als am Vortag drängte sich Marcel Schrötter auf dem Flutlicht beleuchteten Losail International Circuit stark ins Rampenlicht. Mit einem sehr guten Start fand sich der 25-Jährige nach wenigen Kurvenfolgen bereits an vierter Stelle wieder. Bis zur Halbzeit der Distanz kämpfte Schrötter tapfer um diese Position und zählte in dieser Phase des Rennens auch zu den schnellsten Fahrern auf der Strecke. In seiner schnellsten Rennrunde war der Kalex-Pilot des deutschen Intact Teams drei Zehntelsekunden schneller als in den Trainings. Erst in der entscheidenden Phase hatte Schrötter seine direkten Konkurrenten nichts mehr entgegenzusetzen. 

Dennoch konnte er seine Negativserie auf der Rennstrecke inmitten der Wüste von Katar damit beenden. Erst einmal war es ihm beim WM-Auftakt gelungen, in die Punkteränge zu fahren. Mit dem sonntägigen siebten Rang hat der ehrgeizige Athlet sein Konto gleich ordentlich eröffnet. Für den zweiten WM-Lauf in drei Wochen übersiedelt die Serie nach Südamerika zum Grand Prix von Argentinien im Norden des Landes.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Partien gegen Klostersee: HCL kann sich nur einmal behaupten
Zwei Partien gegen Klostersee: HCL kann sich nur einmal behaupten
HSB machen nach Sieg gegen Staffelsee weiter Jagd auf Tabellenspitze
HSB machen nach Sieg gegen Staffelsee weiter Jagd auf Tabellenspitze
Kauferinger Red Hocks unterliegen Piranhhas Hamburg mit 5:10
Kauferinger Red Hocks unterliegen Piranhhas Hamburg mit 5:10
Nach 2:3-Niederlage entgehen dem FC Penzing wichtige Punkte
Nach 2:3-Niederlage entgehen dem FC Penzing wichtige Punkte

Kommentare