Spaß am Spiel

+
Das Jugendteam des Polo Club Landsberg hat sich in Bremen den Deutschen Meistertitel gesichert. Große Freude über den Pokal herrschte bei: Benedikt Jaenecke, Niklas Steinle, Runa Kawamoto und Ken Kawamoto (von links).

Landsberg/Bremen – Mit einem ganz starken Auftritt haben sich die besten Jugendlichen des Polo Club Landsberg-Ammersee den Meistertitel geholt: 12:2,5 Tore im ersten Spiel, 12:1,5 Tore und 15:3,5 Tore in den folgenden Tagen.

Obwohl aus ganz Deutschland sehr starke Jugendteams nach Bremen gereist waren, konnten sich Niklas Steinle, Runa Kawamoto und ihr Bruder Ken zusammen mit Benedikt Jaenecke vom PC Tagmersheim mit überragenden Ergebnissen an allen drei Wettkampftagen erfolgreich durchsetzen. 

Die Deutschen Jugendmeisterschaften werden vom Deutschen Poloverband unterstützt und jedes Jahr von wechselnden Vereinen ausgerichtet. Der Polo-Nachwuchs wird außerdem zu Jugendcamps in verschiedenen deutschen Vereinen eingeladen, um Spielpraxis und -theorie zu fördern. Junge Polospieler aus ganz Deutschland lernen sich kennen und finden zu Teams zusammen. Der Spaß am Spiel ist groß, die Eltern und die Ausbilder – meist international erfolgreiche Spieler und Schiedsrichter – sind ebenfalls begeistert dabei. 

Nach dem großen Einzelerfolg von Niklas Steinle (bester deutscher Nachwuchsspieler 2014 – der KREISBOTE berichtete) ist nun auch das Jugendteam Deutscher Meister 2015 geworden.

Auch interessant

Meistgelesen

Wieder die ungeliebte Verlängerung
Wieder die ungeliebte Verlängerung
Landsberg X-Press weiter in der Spur
Landsberg X-Press weiter in der Spur
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Mit Salto und Schraube zur EM
Mit Salto und Schraube zur EM

Kommentare