"Auf nach Lichtenfels"

+
Die Turner der TG Prittriching-Moorenweis verteidigten nun ihren zweiten Platz in der Bayerischen Turnliga. Jetzt ist erst einmal Sommerpause angesagt, bevor es im November in die dritte Runde geht.

Prittriching – Bei der zweiten Runde in der Bayerischen Turnliga gelang der TG Prittriching-Moorenweis eine gute Leistung. Knapp verteidigten die Turner mit ihren soliden Ergebnissen den zweiten Platz aufs Neue.

Die Leistung von Stefan Drebes als 9. von gut über 80 Turnern stach diesmal besonders hervor. Alexander Drebes (22.) genauso wie Kai Thielert (25.) turnten ebenso auf hohem Niveau. Leider hatte Benjamin Durner diesmal nicht so viel Glück, verletzungsbedingt konnte er nur vier von sechs Geräten turnen. Er erreichte dennoch den 33. Platz in der Einzelwertung. 

Jakob Riedmüller als „Youngster“ hat sich hingegen als Spezialist am Boden und Sprung erwiesen und jede Menge Punkte für sein Team eingefahren. Dank Thorsten Rapp (66.), Nick Thielert (80. ) und Andreas Braunmüller (82.) mit ihren soliden Ergebnissen konnte die TG Prittriching-Moorenweis am Ende des zweiten Wettkampfs zufrieden sein. 

Außer dem TSV Pfuhl ließen sie Turnmetropolen wie Fürth, Unterhaching, Rehau, Wiggensbach, Monheim, Unterföhring, Mering, Buttenwiesen, Gaimersheim und Obermenzing zum wiederholten Mal hinter sich. Nach der Sommerpause geht es im November mit der dritten Runde weiter, dann heißt es „auf nach Lichtenfels“.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare