"Familienduell" in Roth

+
Im Triathlon-„Mekka“: Jules Rau, Daniel Fürtig, Jörg Fürtig, Carolin Fürtig, Zoe Schüppel, Dr. Jürgen Schüppel, Paul Auerbach, Morgane Rau und Ulf Rau (v. links).

Riederau – Eine Art Familienduell lieferten sich die Riederauer Staffeln in Roth. Gleich drei Familienstaffeln kämpften hier bei der „Junior Challenge“ um die vorderen Ränge, mussten aber trotzdem einem Team aus Roth den ersten Platz überlassen. Auch bei der eigentlichen „Challenge“ belegte die Staffel des SC Riederau einen durchaus passablen 133. Platz von insgesamt 600 Staffeln.

Die mittlerweile größte Triathlonveranstaltung der Welt findet jedes Jahr bei der „Challenge“ in Roth statt: 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und ein abschließender Marathon (42 Kilometer) vor einer Rekordkulisse von 250000 Zuschauern sind aktuell das Maß aller Triathlon-Dinge. Die Triathlonabteilung des SC Riederau hatte dieses Jahr mit Jules Rau (Schwimmen), seinem Vater Ulf (Radfahren) und Jörg Fürtig (Laufen) eine Staffel am Start. Bei heißen, fast subtropischen Bedingungen mit über 30 Grad kam die Staffel nach etwas über zehn Stunden erschöpft, aber glücklich ins Ziel und belegte den 133. Platz von 600 Staffeln.

Tags zuvor, bei der sogenannten „Junior Challenge“ gingen die Familienstaffeln in einer Sprintdistanz an den Start. Hier duellierten sich im Feld von 50 Staffeln drei Riederauer Familien und mussten sich am Ende nur einer Staffel aus Roth geschlagen geben: Der 2. Platz ging dabei an die Familie Rau in der Besetzung Morgane, Ulf und Jules Rau, der 3. Platz an die Familie Schüppel mit Zoe und Dr. Jürgen Schüppel sowie Paul Auerbach und der 4. Platz an die Familie Fürtig mit Carolin, Jörg und Daniel Fürtig.

Weitere Informationen zu den einzelnen Ergebnissen gibt es auch unter: www.triathlon-riederau.de.

Auch interessant

Meistgelesen

X-Press rollt ungebremst weiter
X-Press rollt ungebremst weiter
Vorzeitige Rettung verpasst
Vorzeitige Rettung verpasst
Weiter ungeschlagen
Weiter ungeschlagen
Das Schicksal in der eigenen Hand
Das Schicksal in der eigenen Hand

Kommentare