Den Trend stoppen

+
Der Gastgeber Moosburg zeigte einfach die bessere Leistung: Die angereisten Riverkings mussten sich mit 6:4 schließlich geschlagen geben. Nun treffen die Lechstädter am Freitag auf den Tabellenzweiten Memmingen.

Landsberg – Der Gegner Moosburg hatte ganz einfach die Nase vorne am Freitag: Bei ihrem einzigen Spiel am Wochenende zogen die Riverkings in Moosburg mit 6:4 den Kürzeren. Die Gastgeber zeigten im Gegensatz zum HC Landsberg eine wirklich starke Leistung.

Trotz eines frühen Gegentreffers in der dritten Spielminute waren für Trainer Andreas Zeck die ersten zwanzig Minuten noch die Besten an diesem Abend. Denn seine Mannschaft erspielte sich vor allem im ersten Abschnitt zahlreiche und sehr gute Torchancen. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Riverkings dann auch durch Treffer von Sven Gäbelein (6.) und Dennis Sturm (8.) das Spiel.

Weitere Treffer wollten dem HC Landsberg aber nicht mehr gelingen und so musste man in der zehnten Spielminute den Ausgleich hinnehmen, bevor der EV Moosburg noch den Führungstreffer erzielte (14.). Mit einem Doppelschlag (24. und 25.) erhöhten die Gastgeber dann auf 5:2. Mit dem Anschlusstreffer von Marcel Juhasz (29.) keimte noch einmal Hoffnung bei den Riverkings auf. Mit diesem Ergebnis ging es für beide Mannschaften in die zweite Pause.

Mit dem Gegentreffer zum 6:3 (50.) war die Partie entschieden, daran konnte auch der Treffer von Mika Reuter (59.) zum 6:4 Endstand nichts mehr ändern. Trainer Andreas Zeck zeigte sich im Anschluss an das Spiel als fairer Verlierer: „Moosburg war heute in allen Belangen überlegen – daher geht das Ergebnis auch in Ordnung.“

Am Freitag treffen die Riverkings dann auf heimischem Eis auf den Tabellenzweiten Memmingen. Am Sonntag wartet der TEV Miesbach als Gegner auf die Lechstädter. Jetzt gilt es den momentanen Abwärtstrend zu stoppen und wieder Punkte aufs Konto zu holen.

Auch interessant

Meistgelesen

Konrad Vogl läuft 24 Stunden im Park und gewinnt DM-Silber
Konrad Vogl läuft 24 Stunden im Park und gewinnt DM-Silber
Mit Boogie Woogie zur EM-Silbermedaille getanzt
Mit Boogie Woogie zur EM-Silbermedaille getanzt
Erster Auftritt: Lechrain Volleys 1 müssen im Landespokal ran
Erster Auftritt: Lechrain Volleys 1 müssen im Landespokal ran
Eichler-Cup: Rapid aus Wien besiegt die Bullen aus Leipzig
Eichler-Cup: Rapid aus Wien besiegt die Bullen aus Leipzig

Kommentare